Kunst für Einsteiger

Rolf Schlenker in Zusammenarbeit mit Simone Reuter
Kunst für Einsteiger

Belser Verlag, Stuttgart, 11/2009, Neuauflage: 03/2014
HC, Sachbuch, Bildband, Kunst
ISBN 978-3-7630-2674-6
Titelgestaltung von Populärgrafik, Stuttgart
130 Abbildungen im Innenteil von verschiedenen Künstlern

www.belser-verlag.de
www.swr3.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Besucht man ein Museum oder eine Kunstausstellung, fühlt man sich mitunter von den vielen Bildern unterschiedlicher Stilrichtungen überfordert. Nicht alles, was man sieht, gefällt oder ist frei von Fehlern. Würde man seine entsprechende Meinung laut äußern, könnten Lauscher einen ob des mangelnden Kunstverständnisses als Banause belächeln, und wer will das schon. Um interessierten Kunstfreunden den Zugang zu insbesondere den polarisierenden Werken zu erleichtern, schrieben Rolf Schlenker und Simone Reuter, beide Mitarbeiter des Südwestrundfunks, das Sachbuch „Kunst für Einsteiger“, das auf der Sendung „Nie wieder Ahnung! Malerei“ basiert.

Die Autoren laden den Leser zu einem kurzen Rundgang ein durch die Geschichte der Malerei von ihren Anfängen in der Steinzeit bis hin in die Gegenwart. Hier wird beispielsweise anhand einiger Bilder erklärt, warum aus der Antike praktisch keine Malereien erhalten sind und wie sich die Kunst durch das Selbstverständnis des Menschen und den Zweck, der mit den Bildern verfolgt wurde, wandelte. Besonders deutlich wird dies bei der frühen religiösen Kunst, die das Göttliche betont und den Menschen klein und unbedeutend erscheinen lässt, oft sogar die realistische Darstellungsweise opferte, um den Blick des Betrachters auf das Wichtigste, die Familie Jesus oder den verehrten Heiligen, zu lenken. Anschließend wird das Bild an sich betrachtet: die verschiedenen Gattungen (Stillleben, Porträt, Landschaft usw.), Techniken (Öl, Aquarell, Tusche etc.) und natürlich die Preise, wobei man sich oft wundert, dass moderne Künstler teurer gehandelt werden als alte Meister. In dieser Rubrik erfährt man reizvolle Details, z. B. das manche Farbpigmente die Gesundheit des Künstlers beeinträchtigten.

Ebenfalls unerlässlich für eine Bildinterpretation sind Kenntnisse über den Künstler. War er ein reiner ‚Handwerker‘? Malte er aus Leidenschaft und in gewisser Weise für sich selbst? Wollte er auf subtile Weise eine geheime Botschaft, vielleicht sogar eine Revanche in seinem Werk unterbringen? – Man denke an Tischbeins Goethe-Bild, auf dem dieser zwei linke Füße hat, wohinter gewiss kein Fehler, sondern pure Absicht steckt. Abschließend wird der Betrachter selbst unter die Lupe genommen, d. h., ihm wird empfohlen, sich einem Bild aus einem ganz bestimmten Blickwinkel zu nähern, u. a. soll er sich die Brille des „Stadtführers“, des „Dresscodes“, der „Beauty“ aufsetzen. Damit ist gemeint, dass man die Werke unter verschiedenen Aspekten betrachten kann. Besonders interessant ist dabei die Beobachtung eines Facharztes, der anhand der Körperhaltung diverse Krankheiten bei den Modellen diagnostizierte, und in einigen Fällen ist tatsächlich bekannt, dass sie jung starben („Mona Lisa“). Auch was Kunst und Kitsch unterscheidet wird erklärt.

Passend gewählte Bilder, die wenigstens Diaformat haben und sich maximal über zwei Seiten ziehen, lockern die unterhaltsam formulierten Erläuterungen auf, sodass sich das Buch keineswegs trocken liest. Möchte man leichteren Zugang zu seltsam anmutenden Bildern haben und ein bisschen mitreden können, bietet „Kunst für Einsteiger“ viele interessante Hintergrundinformationen und praktische Tipps für den Museumsbesuch. Auch die Gestaltung ist sehr gefällig, macht sie aus dem Sachbuch doch fast schon einen Kunstbildband.

Empfehlenswert für Laien und Schüler ab der Mittelstufe, die mehr über Kunst erfahren wollen!

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.