rot – Kleine Stickideen

Agnès Delage-Calvet, Anne Sophier-Fournel, Muriel Brunet & Françoise Ritz
rot – Kleine Stickideen

rouge. Motifs de broderie traditionelle et au point de croix, Frankreich, 2007
Haupt Verlag, Bern (CH), 9/2008
PB, Sachbuch, Handarbeit/Sticken, 978-3-258-07371-2, 64/1290
Aus dem Französischen von Waltraud Kuhlmann
Titel- und Fotos im Innenteil von Frédéric Lucano
Styling von Sonia Lucano
Extra: 1 Stück Stoff, 1 Nadel, 2 Zöpfe Stickgarn in Hell- und Dunkelrot

www.haupt.ch

Die kleinen und großen Handarbeiten gerieten in den letzten Jahren zunehmend in Vergessenheit. An den Schulen ist das Fach kein großes Thema mehr, denn Unterricht in Informatik, Wirtschaft etc. wird als wichtigere Vorbereitung fürs Berufsleben erachtet, während das Erlernen von häuslichen Fertigkeiten nur noch in der Grundschule, vielleicht noch in der Haupt- und (Haus-) Wirtschaftsschule – für Mädchen – im Stundenplan steht.

In Folge wird das Interesse an Hobbys wie Sticken, Stricken, Häkeln etc. so gut wie gar nicht mehr geweckt, und vieles, was die Großmütter und manche Mütter noch wussten, geht zunehmend verloren. Schade – dabei hätte man es damit selbst in der Hand, Textilien individuell und preiswert herzustellen bzw. zu verzieren und persönliche Geschenke anzufertigen. Eine schöne und sinnvolle Beschäftigung in der Freizeit ist das Handarbeiten außerdem.

Mit dem Anleitungsbuch „rot – Kleine Stickideen“ wendet sich der Haupt Verlag an alle, die das Sticken zu ihren Hobbys zählen und nach Anregungen suchen oder es zu einer Freizeitbeschäftigung machen wollen.

Das Buch zeigt darum auch gleich auf rund 30 Farbseiten, was man alles besticken kann, um das Interesse zu wecken: Bettbezüge, Einkaufstaschen, Tischdecken, Trägerhemden,
Kinderkleider, Handtücher u. v. m. Wer es probieren möchte, aber nicht recht weiß, wie die Stiche zu setzen sind, findet einen vierseitigen Stick-Kurs, der Tipps gibt für die Auswahl der Stoffe und das Stickgarn und der natürlich auch erklärt, wie man Kreuzstich, Stielstich, französische Knötchen und all die anderen Stiche macht. Abbildungen veranschaulichen die Erläuterungen. Abschließend folgen weitere 30 Seiten mit Mustern – in Rot -, Zählmuster und auf den Stoff übertragbare Vorlagen, in denen vermerkt ist, welche Stiche angewendet werden.

Die Anleitungen sind knapp, präzise und nachvollziehbar. Übt man die Stiche, die man nicht kennt, erst auf einem Stück Stoff, sollte man schon bald in der Lage sein, sich an einige Arbeiten heran zu wagen. Zu diesem Zweck sind auf dem Cover in einem Etui aus Klarsichtfolie ein Stück Stoff, eine passende Nadel und zwei Zöpfe Stickgarn in unterschiedlichen Rot-Nuancen beigefügt.

Wer sich gern mit Basteleien und Handarbeiten beschäftigt, wird gewiss sehr viel Freude an diesem Band haben. Die Motive sind ‚typisch französisch’ und passen besonders gut zum ‚Wäsche-Look’. Das schlichte Rot auf Weiß wirkt edel und ist zugleich ein schöner Blickfang. Besonders erfreut, dass dem Buch das entsprechende Arbeitsmaterial beigelegt wurde. (IS)

Titel bei Amazon.de
rot – Kleine Stickideen: Mit Starterset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.