Wall E – Ein intergalaktisches Abenteuer

Catherine Saunders
Wall E – Ein intergalaktisches Abenteuer

Wall E – The Intergalactic Guide, USA, 2008
Egmont Franz Schneider Verlagsgesellschaft, München/Köln 9/2008
HC im Album-Format, Kinderfilmbuch, Sachbuch, vollfarbiger Bildband, SF, 978-3-505-12538-6, 48/995
Titel- und Innenillustrationen von N. N
Aus dem Amerikanischen von Bettina Oder

www.schneiderbuch.de
www.egmont-vgs.de
http://adisney.go.com/disneyvideos/animatedfilms/wall-e/
www.walle-derfilm.de/

Der neue große und von den Walt Disney-Studios zusammen mit dem Animations-Studio PIXAR produzierte Film des Jahres ist „Wall E“, die Geschichte eines einsamen kleinen Roboters, dessen Leben eines Tages durch unerwarteten Besuch auf den Kopf gestellt wird und eine überraschende Wende nimmt.

„Wall E – Ein intergalaktisches Abenteuer“ fasst die Geschichte eher in Stichworten zusammen, bietet dafür aber viele Bilder aus dem Film. Das Buch richtet sich damit mehr an die etwas älteren Zuschauer, welche die Geschichte noch im Kopf haben, aber durch die Fotos aus dem Film noch einmal Revue passieren lassen wollen.

Die Geschichte ist schnell erzählt:
In ferner Zukunft ist die Welt im Müll versunken. Die Menschen haben sich ins All geflüchtet und verbringen ihr Leben auf Raumstationen, die ihnen zwar allen erdenklichen Luxus bieten, sie aber auch immer mehr entmündigen. So haben sie längst vergessen, was ihnen die Erde einmal bedeutet hat.

Aber die Welt ist nicht ganz ohne Leben, denn ein tapferer kleiner Müllroboter erfüllt nach über siebenhundert Jahren immer noch seine Pflicht, während seine Kollegen schon längst den Dienst eingestellt haben. Er sammelt und stapelt den Dreck tagein, tagaus und hat sogar etwas wie eine Persönlichkeit entwickelt. Denn inzwischen sammelt er Gegenstände, die ihm irgendwie gefallen, und schaut sich nach getaner Arbeit immer wieder gerne alte Filme, vor allem Musicals, an.

Bis eines Tages eine Fremde auftaucht. EVE ist eine Robotersonde, die überprüfen soll, ob es wieder neues Leben auf der Erde gibt und zunächst gar nicht erbaut ist über Wall E’s Annäherungsversuche. Doch als die beiden sich überraschend näher kommen, beginnt für den kleinen Müllroboter das Abenteuer seines Lebens, das auch über das Schicksal der Erde entscheiden wird.

Zwar wird keine durchgehende Geschichte erzählt, dafür sprechen aber vor allem die sachkundig ausgewählten Bilder. Dazu gibt es noch einige Hintergrundinformationen, die man sonst nicht finden kann. Damit ist der großformatige Band gleichermaßen ein Buch zum Film und mehr.

Vor allem die etwas älteren Grundschulkinder, denen mehr die Details und die Figuren als die eigentliche Geschichte wichtig sind, die es lieben, kreativ ihre Phantasie spielen zu lassen und eigene Ideen zu Wall E und Co erfinden, werden ihren Spaß an dem kleinen Führer „Wall E – Ein intergalaktisches Abenteuer“ haben. (CS)

Titel bei Amazon.de
Wall-E. Das große Buch zum Film

==================================
BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
==============

www.buchrezicenter.de veranstaltete  in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.

Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!

Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!

Die Gewinner der Preisrätseltitel:

1. Jutta Mayring
2. Werner Schoormann
3. Herbert Rosenwarth

Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!
==================================

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.