Wölfe – Jäger mit Teamgeist

Verlag J. Neumann-Neudamm (Hrsg.)
Wölfe – Jäger mit Teamgeist

(sfbentry)
Verlag J. Neumann-Neudamm, Melsungen, 12/2012
HC im Großformat
Sachbuch, Bildband, Natur & Tier
ISBN 978-3-7888-1444-1
Titelgestaltung von Verlag J. Neumann-Neudamm unter Verwendung von Fotos von Erich Marek
Über 120 Farbfotos und Zeichnungen im Innenteil aus verschiedenen Quellen
Mit einem Vorwort von Gert G. v. Harting, Wolfsberater des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz

www.neumann-neudamm.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Wolf galt viele Jahrzehnte lang in Mitteleuropa als ausgerottet. Inzwischen ist er aus dem Süden und dem Osten wieder nach Deutschland eingewandert und in den Wäldern heimisch geworden. Der vorliegende Bildband möchte durch beeindruckende Farbfotos und kurze, informative Texte viele Vorurteile aus der Welt schaffen: Der Wolf ist weder böse noch der gnadenlose Jäger, der Menschen anfällt und ihr Vieh reißt, wie der Volksglaube, Märchen, Sagen, Comics und phantastische Romane/Filme behaupten. Der Autor geht auf diese Quellen kurz ein und stellt sie der Realität gegenüber, in der Wölfe intelligente, anpassungsfähige und soziale Tiere sind, die in kleinen Rudeln zurückgezogen in den Wäldern leben und sich von dem ernähren, was die Umgebung ihnen bietet.

In der nördlichen Hemisphäre gibt es 21 Wolfsarten und –unterarten. Er kann bis zu 90 cm hoch und 150 cm lang werden und ein Gewicht von bis zu 50 kg erreichen. Seine Lebenserwartung liegt bei bis zu 13, in Gefangenschaft 17 Jahren. Nach der Paarung im Februar bringt die Wölfin Ende April/Anfang Mai zwischen 3 und 10 blinde und taube Welpen zur Welt. Die geselligen Tiere ziehen ihren Nachwuchs gemeinsam auf und leben 1 bis 3 Jahre als kleines Rudel zusammen, geführt vom Alpha-Paar, bis sich die geschlechtsreifen Jungwölfe ein eigenes Revier suchen und ein neues Rudel gründen. Der Wolf ist überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Er reißt vorzugsweise Beute, die größer ist als er selbst, verschmäht in harten Wintern aber auch keine Kleintiere, Obst, Aas und Abfälle.

Da der Wolf unter den Artenschutz fällt, sehen Tierfreunde, Jäger, Landwirte und Vierzüchter aus unterschiedlichen Gründen für die Zukunft Probleme auf sich zukommen: Darf ein schwer verletzter Wolf erschossen und damit erlöst werden? Wie wird vorgegangen, sollte die Tollwut ausbrechen? Wie, wenn sich die Tiere und Wolf-Hund-Hybriden so stark vermehren, dass sie ihre Nahrung in dicht(er) besiedelten Gebieten suchen? Befriedigende Antworten sind noch nicht gefunden.

„Wölfe – Jäger mit Teamgeist“ ist die Neuauflage von „Wölfe – Jäger der Nächte“ (03/2012). Der sehr schön gestaltete Bildband fasst kurz und sachlich alles Wissenswerte über Wölfe zusammen und beeindruckt durch wunderschöne Naturaufnahmen, die wenigstens Postkartengröße haben, meist jedoch eine Doppelseite einnehmen. Die Texte sind sinnvoll eingefügt und nur ausnahmsweise von einem Bild unterlegt. In diesen Fällen hebt sich die Schrift sehr gut vom Untergrund ab und ist problemlos zu lesen. Der Titel wendet sich allgemein an Tierfreunde und Sammler interessanter Foto-Bildbände sowie jene Kreise, die mit Tieren bzw. Wölfen zu tun haben. Auch Kinder und Jugendliche werden in einer verständlichen Sprache informiert und dürften vor allem an den faszinierenden Aufnahmen sehr viel Freude haben.

Copyright © 2012 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.