Abenteuer Altes Rom – Die Geschichte eines Weltreiches

Freya Stephan-Kühn
Abenteuer Altes Rom – Die Geschichte eines Weltreiches

Arena Verlag, Würzburg, 1/2009
HC, Jugendbuch, Sachbuch, Geschichte, 978-3-401-05226-7, 05226,96/1295
Titel- und Innenillustrationen von Peter Klauke

www.arena-verlag.de

Es gibt bereits viele Bücher über die Geschichte und Kultur des römischen Weltreichs – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Aber immer wieder finden Autoren und Künstler neue Wege, um ihren Lesern diese Epoche nahe zu bringen und dabei Aspekte aufzugreifen, die andere bisher noch nicht so intensiv betrachtet haben. So konzentriert sich „Abenteuer Altes Rom – Die Geschichte eines Weltreiches“ von Freya Stephan-Kühn weniger auf die chronologische Historie dieser Weltmacht, als auf eine übersichtliche Darstellung ihrer Kultur und Religion, die auch schon Kinder ab acht Jahren interessiert.

Dabei ist es weniger wichtig zu wissen, welche Herrscher welche Eroberungen machten als alltägliches Wissen. Wie lebten Kinder und Erwachsene in der römischen Zivilisation? Was aßen und tranken sie den Tag über, wie kleideten sie sich und in was für Häusern wohnten sie? Bekamen die Kinder auch die Möglichkeit zu spielen – oder mussten sie schon früh zur Schule gehen oder einen Beruf erlernen? Und welchen Vergnügungen gingen die Erwachsenen in der freien Zeit nach? Welche Möglichkeiten hatten die Frauen? Waren sie nur als Hausfrauen und Mütter in den Häusern eingesperrt und kümmerten sich um die kleinen Kinder? Was wusste jeder dort über die Geschichte seines Volkes, und an was glaubte er?

Die Gründungssagen um Romulus und Remus oder den Raub der Sabinerinnen werden ebenso erwähnt wie die größten Bedrohungen, mit denen Rom zu kämpfen hatte oder die Götterwelt, die sich ständig erweiterte. Die Politik wird nur kurz gestreift und einfach erklärt, ebenso der Übergang von der Republik zum Kaiserreich. Man kann auch mehr über die römischen Soldaten erfahren: Welche Ausrüstung und Waffen hatte der Einzelne zur Verfügung, und wie kämpfte man normalerweise gegen seine Feinde? Und nicht zuletzt – welche Spuren haben die Römer bis hinterlassen, die auch noch in der heutigen Zeit spürbar sind?

All diesen und noch viel mehr Themen widmet sich die Autorin in kurzen Texten, die selten länger als eine Seite sind. Statt Fotos illustrieren Zeichnungen von Alltagsszenen die Beschreibungen. Man merkt zwar, dass der Künstler teilweise klassische Abbildungen nachgemalt hat, aber der einheitliche Stil gibt dem Buch eine intensivere Atmosphäre, als es Fotos der Originale getan hätten. Das Buch richtet sich vor allem an Kinder im Grundschulalter, die durch Filme oder Spielzeug auf die Römer aufmerksam geworden sind und kurze, aber nicht all zu kompliziert erklärte Informationen haben wollen. Diese erhalten sie auch in thematisch passendem Zusammenhang.

Daher ist „Abenteuer altes Rom“ gerade für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren besonders zu empfehlen, vor allem wenn man ihnen helfen möchte, eine Liebe zur Geschichte zu entwickeln, noch bevor der eher langweilige und trockene Schulunterricht jedes Interesse an der Vergangenheit im Keim erstickt. (CS)

Titel bei Amazon.de
Abenteuer Altes Rom – Die Geschichte eines Weltreiches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.