Alles NANO oder was? – Nanotechnologie für Neugierige

Gerd Ganteför
Alles NANO oder was? – Nanotechnologie für Neugierige

Wiley-VCH
Reihe: Erlebnis Wissenschaft
ISBN: 978-3-527-32961-8
Sachbuch, Bildung
1. Auflage 11.09.2013
ca. 220 S. – 21,4 x 14,0 cm; Hardcover

www.wiley-vch.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor

Gerd Ganteför ist Physikprofessor an der Universität Konstanz und Research Professor im Department of Chemistry an der Johns Hopkins University in Baltimore, USA. In Konstanz hat er erfolgreiche Vorlesungen über Nanotechnologie sowie über Energie und Klima aufgebaut und hält auch öffentliche Vorträge zur Energie- und Klimaproblematik und zu Chancen und Gefahren der Nanotechnologie. Von ihm in der Reihe Erlebnis Wissenschaft ebenfalls erschienen ist das Buch “Klima – der Weltuntergang findet nicht statt”.
(Quelle: Wiley-VCH)

Das Buch

Was haben ein Gecko und ein Wasserläufer gemeinsam? Gut, das lässt sich noch erahnen. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen einem Dolch aus Damaszener-Stahl, einem Lotusblatt und möglicherweise noch dem Jahr 1816, dem Jahr ohne Sommer? Alle diese Beispiele sind die Folge von Effekten, die im Nanometer-Bereich stattfinden oder stattgefunden haben. Das Stichwort Nanotechnologie impliziert einerseits großartige Zukunftsfantasien wie beispielsweise winzigkleine Roboter, die im Innern des Körpers Jagd auf Tumore oder Aneurismen machen, andererseits ruft es aber auch Ängste hervor: Wolken krankheitserregender Aerosole vergiften die Luft unserer Großstädte oder sorgen in höheren Atmosphäreschichten für vermehrte Wolkenbildung (wie in besagtem Jahr 1816); überall kommen wir mit unsichtbaren Nanopartikeln in Berührung, die sich in Haushaltsprodukten und sogar in Lebensmitteln wiederfinden. Sie dringen in uns ein, durch die Haut, über den Magen-Darm-Trakt und über die Lunge. Damit aber nicht genug. Künstlich hergestellte so genannte Nanoassembler könnten in Zukunft jedes Material vertilgen, um sich immer weiter zu reproduzieren, und dabei alles Leben vernichten. Was ist dran an diesen Szenarien?

Der Autor Gerd Ganteför versucht in seinem Buch “Alles Nano oder was?” dem Leser einen möglichst breit gefächerten und vor allem sachlichen Überblick über die Nanotechnologie zu verschaffen. Dazu gehören auch die oben beschriebenen Utopien und Horror-Szenarien, die ab dem Kapitel über “Risiken” näher betrachtet werden. Zunächst befasst er sich jedoch mit der Frage, welche Größenbereiche diese Technologie umfasst und was, je nach Definition, zur Nanotechnologie gerechnet wird. Bevor er sich im dritten Kapitel mit Nanostrukturen in der Natur beschäftigt, umreißt er in einem geschichtlichen Exkurs (2. Kapitel) die Genauigkeit bei der Herstellung von Objekten, insbesondere Werkzeugen, im Zusammenspiel mit der Entwicklung der Mikroskopie für immer kleinere Dimensionen und damit einhergehend die Verfeinerung der Materialbearbeitung und der Genauigkeit bei der Herstellung von Gegenständen jeder Art. Bei Strukturen, die nur noch die Ausmaße von Bruchteilen von Mikrometern haben, übernehmen mehr und mehr die Gesetze der Quantenmechanik die Vorherrschaft. Sie werden im Detail im vierten Kapitel beschrieben. Der Streifzug führt den Leser weiter zu den Werkzeugen, mit denen heutzutage Nanotechnologie betrieben wird, über verschiedenste künstlich hergestellte Stoffe aus Nanopartikeln, über deren Anwendungen in Produkten des täglichen Lebens, der Medizin und insbesondere in der Computertechnik, bis hin zur Diskussion und Abschätzung der Risiken, die von den verschiedenen Arten von Nanopartikeln ausgehen könnten. Zum Schluss gibt der Autor noch einen Ausblick im Kapitel “Visionen”, was man auf längere Sicht von der Nanotechnologie erwarten könnte und was – seiner Einschätzung nach – Science Fiction bleibt.

Die zahlreichen Fotos und Grafiken, sowie einige Diagramme helfen dabei, den Stoff anschaulich zu machen. Leider sind sie nur in schwarzweiß, können aber über die Referenzen am Ende des Buches im Internet recherchiert werden. Der Anhang mit zahlreichen Referenzen und einem Sachregister komplettieren den insgesamt guten Eindruck des Buches.

Fazit

Gerd Ganteför schreibt überaus sachlich, was dabei hilft, den Stoff gut zu verstehen. Für meinen Geschmack hätte der Text allerdings ein bisschen spritziger sein können, mit mehr Anekdoten, die die Fakten besser verdaulich und sie damit gerade für Laien plastischer und griffiger machen. Bei der Diskussion der Risiken werden die unter der Überschrift “unrealistische Gefahren” beschriebenen Szenarien mit meiner Meinung nach sehr vagen Aussagen abgetan. Zugegeben, sie (die Szenarien) sind schon sehr fantastisch, aber die Analyse hätte dennoch detaillierter sein können. Die Kapitel bauen im Wesentlichen nicht aufeinander auf. Das hat den Vorteil, dass sich der Leser je nach Interesse einzelne herausgreifen kann und nicht alle von A bis Z durchlesen muss. Auf der anderen Seite gibt es dadurch in den verschiedenen Kapiteln viele Wiederholungen und Passagen mit ähnlichem Inhalt, die den Lesefluss bisweilen hemmen.

“Alles Nano oder was?” sollten sich all jene genauer anschauen, die sich auf gutem populärwissenschaftlichem Niveau über das breite Spektrum, das die Nanotechnologie abdeckt, informieren wollen. Mit seinen anschaulichen Erklärungen, der übersichtlichen Gliederung und der reichen Bebilderung ist Gerd Ganteförs Buch insbesondere auch für neugierige Laien sehr gut geeignet.

Copyright © 2013 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

  1. Mit dem Zusatz „Für etwas ältere Leser“ vielleicht. Kommt drauf an, wie weit du die Grenze stecken willst. Wenn ich ein Altere nennen müsste, würde ich sagen ab 16 +/-. Ist aber stark von den Interessen abhängig, deshalb schreibe ich sowas im Allgemeinen nicht rein

  2. FRISCH AUFGENOMMEN:

    sfbasar.de » Blog Archiv » SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Fragen an den Opa – aus Technik, Wissenschaft und Forschung” sagt:
    Montag 4. November 2013 um 14:33 e

    […] BUCHBESPRECHUNG: ALLES NANO ODER WAS? – NANOTECHNOLOGIE FÜR NEUGIERIGE von Gerd Ganteför – Rezension von Mi… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.