Bionik

Martin Zeuch
Bionik
Was ist Was Band 122

Tessloff Verlag
ISBN 978-3-7886-1509-3
Bildung, Sachbuch
Erschienen 2006
Umschlaggestaltung Plural Design, A. Nuißl, Regensburg
Illustrationen Eberhard Reimann
Umfang 48 Seiten

www.tessloff.com
www.wasistwas.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Autorenporträt

Martin Zeuchhat sich voll und ganz auf das Thema Bionik spezialisiert. Mit seiner eigenen Firma Bionik-Sigma im Rücken organisiert er seit 2008 schwerpunktmäßig Veranstaltungen für Schüler und Fortbildungen für Lehrer, handelt mit Büchern und Experimentiermaterialien. Als Mitautor hat er auch Themenblätter für den Unterricht erstellt. 1969 in Darmstadt geboren, studierte der WAS IST WAS-Autor zunächst an der TU seiner Heimatstadt Biologie. Nach ersten Tätigkeiten in der Umwelt- und Museumspädagogik ließ sich Martin Zeuch 2001 zum Multimedia-Entwickler ausbilden. An die Universität kehrte er 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter zurück. Sein Tätigkeitsschwerpunkt bestand dort im Wissenstransfer und der Öffentlichkeitsarbeit für das Bionik-Kompetenznetzwerk Biokon. (Quelle: wasistwas.de)

Inhalt & Fazit

Der Band zum Thema Bionik befasst sich mit vielen Phänomenen der Natur, die sich auch auf unseren technischen Alltag übertragen lassen. Ob Lotus-Effekt oder die Füße des Geckos, hier wird alles sehr anschaulich erklärt. Die Unterteilung in kleine Kapitel erleichtert das Lesen für Kinder und Jugendliche. Die Texte sind recht einfach geschrieben und Fachbegriffe werden textimmanent oder in Infoboxen gut erklärt. Leitfragen geben eine sinnvolle Struktur innerhalb der Unterkapitel vor und erleichtern die Orientierung im Text. Dass physikalische, chemische und biologische Begriffe gleichermaßen erläutert wurden, gefiel mir besonders gut. Auch die vielen farbigen Illustrationen lockerten den Text auf, unterstützten die Inhalte und vermittelten zusätzliche Informationen. Etwas ärgerlich fand ich es jedoch, dass auf 2-3 Seiten die Hintergrundillustrationen das Lesen des Textes sehr erschwerten, da sich die schwarze Schrift bspw. nicht vom dunkelgrünen Hintergrund abhob. Dafür entschädigten die vielen Mikroaufnahmen und die integrierten Experimentierseiten zur Selbstreinigung, zum Bernoulli-Effekt und zum Zanonia-Gleiter.

Insgesamt eignet sich der Band gut als Zusatzmaterial für die Freiarbeitstheke oder aber zum Lesen für zwischendurch für interessierte Kinder. Das Buch wird hierbei auch nach mehrmaligem Lesen nicht langweilig, da man immer wieder neue Dinge entdecken kann.

Kurz um: ein rundum gelungenes Buch zum Thema Bionik.

Copyright © 2013 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.