Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf

Gudrun Mebs, Harald Lesch
Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf

cbj
ISBN: 978-3-570-15621-6
Illustriert von Catharina Westphal
Kinder & Jugend, Bildung
Erschienen: 28.10.2013
192 S., Mit fbg. Illustrationen – 21,0 x 15,5 cm
Hardcover

www.randomhouse.de/cbjugendbuch/

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autoren

Gudrun Mebs, aufgewachsen in Frankfurt, arbeitete nach ihrem Schauspielstudium zunächst viele Jahre beim Theater. 1980 begann sie aus purer Langeweile zu schreiben. Seitdem sind viele Bücher, Drehbücher, Hörspiele und Radioserien entstanden und ihre Lesereisen führten sie rund um den Globus. Die vielfach preisgekrönte Autorin erhielt u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Heute lebt sie mit ihrem Mann und vielen Katzen in München und in Italien.
(Quelle: cbj)

Harald Lesch ist Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Professor für Physik an der LMU München und für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er durch die im Bayerischen Fernsehen laufende Sendereihe „alpha-Centauri“ bekannt. Seit September 2008 moderiert er die ZDF-Reihe „Abenteuer Forschung“.
(Quelle: cbj)

Vorbemerkung

Im ersten Band “Erzähl mir was vom Himmel und der Erde” hatte Ida einen Prof “geschenkt” bekommen, der ihr und ihren Freunden an fünf Nachmittagen vom Sonnensystem und dem Weltall erzählt hat. Die Bücher bauen nicht aufeinander auf, auch wenn die ersten Treffen mit dem Prof das eine oder andere Mal erwähnt werden.

Das Buch

Ida, die Ich-Erzählerin, ihre Freundin Lisa und deren kleine Schwester Celia, sowie die Freunde Lucas und Tim fahren mit dem Prof zum Zelten. Diesmal geht es nicht um die Astronomie, sondern um die “Mutter aller Wissenschaften”: die Philosophie. Bereits bei der ersten Rast finden sie einen kleinen herrenlosen Hund, den Celia sofort adoptiert. Glücklicherweise hat sie jetzt eine Ablenkung, wenn der Prof den Kindern von der Philosophie erzählt. Und wo lassen sich die Gedanken der großen Naturphilosophen besser nachvollziehen als in der freien Natur? Also, ab auf den Zeltplatz, der angenehm menschenleer ist, Zelte aufbauen und nachdenken! So einfach geht es dann doch nicht. Die Kinder lernen bereits beim zähen Kampf mit Zeltplane und Gestänge wie man von gemeinsamen Erfahrungen zu weitergebbarem Wissen kommt.

Beim Wandern und Klettern, abends am Lagerfeuer und nachts im Kinderzelt lernen die Kinder die griechischen Denker wie Thales und Empedokles kennen, viele der alten griechischen Götter, denen diese Philosophen mit ihren Naturgesetzen zu Leibe gerückt sind und einiges mehr.

Fazit

“Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf” ist ein interessanter Streifzug durch Natur und die Gedankenwelt der Naturphilosophie für Kinder ab der letzten Grundschulklasse. Der flüssig geschriebene Text und die schönen Illustrationen helfen dabei, die manchmal etwas abstrakte Materie zu behalten. Schön ist, dass wesentliche Merkmale der Naturphilosophie immer wieder erwähnt werden. Dennoch hätte ich mir ein Sachregister oder eine Übersicht der besprochenen Philosophen und ihre Erkenntnisse gewünscht.

Copyright © 2013 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.