Was alles hinter Namen steckt – Teufelszwirn und Beutelteufel – kuriose, merkwürdige und erklärungsbedürftige Namen unserer Lebewesen

(sfbentry)
Bruno P. Kremer, Klaus Richarz
Was alles hinter Namen steckt – Teufelszwirn und Beutelteufel – kuriose, merkwürdige und erklärungsbedürftige Namen unserer Lebewesen

Springer Verlag GmbH
ISBN: 978-3-662-49569-8
Sachbuch, Bildung
Erschienen im August 2016
XXI, 288 Seiten;
Kartoniert

www.springer.com

Bruno P. Kremer lehrte am Institut für Biologie und ihre Didaktik der Universität zu Köln. Jetzt beschäftigt er sich mit regionalwissenschaftlichen Fragestellungen. Klaus Richarz war hauptamtlich im Naturschutz tätig. Er leitete das Institut für angewandte Vogelkunde in Frankfurt und ist weiterhin ehrenamtlich und als Gutachter im Naturschutz tägig. Beide sind Autoren zahlreicher Sach-, Fach- und Lehrbücher.
(Quelle: Springer Spektrum Verlag)

In ihrem Sachbuch Was alles hinter Namen steckt gehen die Autoren Bruno P. Kremer und Klaus Richarz der Frage nach, woher Namen aus der Tier- und Pflanzenwelt stammen und welche Bedeutung sie haben. Über Bezeichnungen wie Hund, Katze oder Buche mag man sich noch nicht den Kopf zerbrochen haben, aber wie steht es mit dem Beifuß und dem Engelwurz, dem Pfauenauge, dem Seidenschwanz und dem Neuntöter? Die sind zwar sicher eher bekannt als die Spanische Tänzerin, das Feenlämpchen oder das Blödauge, aber bei allen stellt sich gleichermaßen die Frage, wie sie zu ihren Namen gekommen sind.

In sechs Kapiteln (Groteskes von den Gewächsen, Kreuz und quer durch die Anatomie und Morphologie, Seltsame Jobs im Tierreich, Merkwürdige Objekte aus den Organismenreichen, Die führen nun vollends in die Irre, Und noch ein paar ziemlich Seltsame) nehmen die Autoren die Leser mit auf einen Streifzug kreuz und quer durch die belebte Welt und stellen vieles vor was da wächst und gedeiht, was kreucht und fleucht und was vor allem einen seltsamen oder bemerkenswerten Namen trägt. Die Kapiteleinteilung richtet sich rein nach den Namen und hat in erster Linie nichts mit bestimmten Arten oder ähnlichem zu tun, wobei in Groteskes von den Gewächsen natürlich nur Gewächse vorkommen. Trotzdem nehmen die Autoren die teils geläufigen, oft recht wunderlichen Bezeichnungen zum Anlass, den Lesern die Vielfalt von Tieren und Pflanzen, deren Verhalten und Überlebensstrategien nahe zu bringen oder zu erzählen, welche Bedeutung diese beispielsweise für den Menschen haben.

Mit etwa einer Seite pro Vorstellung (insgesamt sind es knapp 200!) eignet sich das Buch für den kleinen Wissensdurst zwischendurch. Die Texte sind in bestem Sinne populärwissenschaftlich gehalten, flüssig zu lesen und durchaus unterhaltsam. Gut verständlich und lehrreich sind sie außerdem. Die eingestreuten wissenschaftlichen Bezeichnungen stören dabei überhaupt nicht, insbesondere weil die deutschen Namen teilweise daraus hergeleitet werden. Zahlreiche Fotos machen es gerade für Nicht-Biologen leichter, sich ein Bild von den Pflanzen oder Tieren zu machen.

Was alles hinter Namen steckt von Bruno P. Kremer und Klaus Richarz ist ein gelungenes populärwissenschaftliches Sachbuch, das dem Leser mit witzigen und skurrilen Tier- und Pflanzennamen als Aufhänger interessante Einblicke in die Welt der Gewächse und Getiere gibt.

Copyright © 2017 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.