Wie man einen verdammt guten Roman schreibt

James N. Frey
Wie man einen verdammt guten Roman schreibt

Emons, 2010 (Neuauflage)
ISBN 978-3-924491-32-1
Übersetzt von Ellen Schlootz und Jochen Stremmel
Hardcover
Umfang 200 Seiten

www.emons-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Was ist ein guter Roman? Was zeichnet ihn aus? Und wie schreibt man einen solchen? Diese Fragen stellt sich jeder, der in sich den Drang verspürt, Worte in eine sinnvolle und vor allem spannende Reihenfolge zu bringen. Ein guter Teil dieser Fähigkeit ist selbstredend Talent zum Schreiben, ein nicht weniger wichtiger Teil ist Handwerk. Und das kann man lernen, wie so viele Dinge im Leben. Doch in Deutschland ist Kreatives Schreiben kein Lehrfach. Weder im Deutschunterricht an den Grund-, Haupt- und weiterführenden Schulen, noch nicht mal an Universitäten.

In den USA ist creativ writing ein anerkanntes Lehrfach. Nicht umsonst beherrschen in vielen Genres angloamerikanische AutorenInnen den Markt. James N. Frey – selbst erfolgreicher Autor – ist Dozent für Kreatives Schreiben an der University of California. Auch Volker Neuhaus – Germanist und emeritierter Professor an der Uni Köln – bedauert diesen Missstand im Vorwort. Es weist dort u.a. darauf hin, dass selbst Goethe heimlich zeitgenössische Trivialliteratur las, um dort handwerkliche Kniffe abzulauschen. Seine Ergebnisse schickte er häppchenweise an Friedrich Schiller, der ihm dann beim Feinschliff – sozusagen als Lektor – half.

Es gibt also mehr als genug Gründe, um „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt“ in die Hand zu nehmen. In 9 Kapiteln beschreibt Frey konkret, respektlos, äußerst Praxis bezogen und vor allem witzig viele Themen: „Figurenkonstruktion von Grund auf“, „Konflikte“, „Prämisse“, „Das ABC des Erzählens“, „Erzählperspektive“, „Überarbeiten und Umschreiben“ uvm.

Fazit:
Kein langweiliges Sachbuch, sondern spritzige, konkrete Hilfen für alle angehenden AutorenInnen.

Copyright © 2011 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.