9 (Nine) Puzzle 2

9-nine-puzzle-2Mayu Sakai
9 (Nine) Puzzle 2

Nine Puzzle, Vol. 2, Japan, 2002
Tokyopop, Hamburg, 9/2009
TB, Manga, Comedy, Romance, Drama
ISBN 9783867197540
Aus dem Japanischen von Ao Yamada

www.tokyopop.de
http://mayuposo.blog50.fc2.com/

Im ersten Band von „9 (Nine) Puzzle“ entdeckte die eigentlich ganz normale und ein wenig verträumte Mittelschülerin Mika ihr Interesse für ihren Mitschüler Kaede, der ein Geheimnis gegenüber den anderen zu haben scheint, denn er nimmt nur selten an deren Freizeitaktivitäten teil und ist ständig verschwunden. Dann entdeckt sie, dass er in einem nahe gelegenen Billard-Saal spielt. Sie beobachtet ihn eine Weile und fängt sogar selbst damit an, um ihm näher zu kommen. Doch als sie sich als Naturtalent erweist und schon innerhalb kurzer Zeit mithalten kann, erwacht auch in ihr der Ehrgeiz.

Doch nach einer Zeit des Glücks, in der sich auch die Freundschaft zu Kaede vertieft, erreicht die beiden eine Hiobsbotschaft. Zwar hat man in der Schule noch nicht entdeckt, was sie treiben – wobei sie damit gegen die Regeln verstoßen -, aber der Saal soll geschlossen werden. Yo, der nette Besitzer des Ladens, will ihn dicht machen, weil er sich seiner Karriere als Profispieler widmen möchte. Auch wenn sie ihm das nicht verdenken können, so sind sie doch traurig, vor allem Kaede bricht innerlich zusammen. Mika versucht, ihn in den kommenden Wochen immer wieder aufzumuntern, bis sie allerdings entdecken muss, dass er hinter ihrem Rücken schon längst einen anderen Saal gefunden hat und dort trainiert. Kann sie ihm diesen Verrat verziehen?

Auch in den Bonusgeschichten geht es um mangelndes Vertrauen und Missverständnisse. In „Erdbeeren und Tränen“ merkt ein Mädchen erst viel zu spät, dass es bei Geschenken nicht auf den materiellen sondern den ideellen Wert ankommt und dass es der Klassensprecher eigentlich richtig macht und dem Mädchen seiner Wahl Gegenstände mit besonderer Bedeutung schenkt. „Die Schwierigkeiten eines jungen Fürsten“ bestehen darin, dass er sich von den Mädchen fernhalten soll, da man ihm eine standesgemäße Braut suchen will. Aber was soll er machen, wenn seine Mitschülerinnen sich ihrerseits für ihn interessieren und das Herz eigene Wege geht?

Der zweite und abschließende Band von „9 (Nine) Puzzle“ führt die muntere Geschichte um die Erlebnisse eines jungen Mädchens zwischen Schule, Freunden und natürlich der nicht zu unterschätzenden ersten Liebe weiter und bleibt auch in diesem Teil eher augenzwinkernd. Die Figuren und Geschehnisse sind noch ein wenig überdrehter, dennoch ahnt man, dass es am Ende durchaus gut ausgehen wird, auch in den beiden Bonus-Geschichten. Dementsprechend richten sich die Erzählungen an Teenager, die die Sorgen und Nöte der Helden selbst kennen. Auf Erwachsenen wirkt vieles dagegen eher viel zu naiv und albern, auch wenn es mit leichtem Strich erzählt wird. Da „9 (Nine) Puzzle“ in der Liebe noch nicht all zu weit geht und eher die Freundschaft und den Spaß in den Vordergrund stellt, wendet sich die der Band vor allem an ganz junge Mädchen, denen der Sinn vor allem nach Schwärmerei und Humor steht und nicht nach Leidenschaft oder gar Sex.

Christel Scheja (CS)

Titel bei Amaon.de:
9 (Nine) Puzzle 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.