Bestien

Michael Avon Oeming
Bestien
Red Sonja – Die Teufelin mit dem Schwert 4

Red Sonja – She Devil with a Sword 19 – 24, Dynamite Entertainment, USA, 2007
Nach den Erzählungen von R. E. Howard
Panini Comics, Stuttgart, 10/2009
PB mit Klappbroschur, vollfarbige Graphic Novel im Comicformat auf Kunstdruckpapier,
Fantasy
ISBN 978-3-86607-860-4
Aus dem Amerikanischen von Bernd Kronsbein
Titelbild von Sean Chen
Zeichnungen von Homs, Vinicius Andrade

www.paninicomics.de
www.redsonja.com/
www.mike-oeming.com
www.seanchen.com/
www.klebs.com.br/estudio/vinicios.htm
http://kevinnowlan.blogspot.com/
http://joeprado2010.deviantart.com/
www.jonathanluna.com/
http://sjsegovia.deviantart.com/
www.davidmichaelbeck.com/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Sonja und ihre Gefährten erreichen ein fremdes Land und werden von Tiermenschen gefangen genommen. Da sie Gesetzte, die sie nicht kennen, missachtet haben, sollen sie in der Arena sterben. Es gelingt Sonja zwar, das Blatt zu ihren Gunsten zu wenden, doch die Heimreise, die ihr und den anderen gestattet wird, erweist sich als nicht minder gefährlich. Derweil erobert Kulan Gath, Sonjas Erzfeind, einen Ort nach dem anderen …

„Red Sonja 4“ bietet sechs Episoden aus dem „Kulan Gath“-Story Arc. Um zu verstehen, worum es geht, sollte man die vorherigen Geschichten kennen, in denen erzählt wird, wie die Titelheldin und ihre Kameraden in das Land der El-Hazar gelangten. Ein richtiges Ende gibt es leider nicht, denn nach den kleinen Abenteuern strebt die Storyline dem Showdown entgegen: Sonja muss sich Kulan Gath stellen. Alles andere davor ist Geplänkel und schindet Zeit. Trotzdem wird man als Sammler den Band nicht missen wollen, da er die Geschichte weiter führt, einige blutige Auseinandersetzungen schildert und natürlich Sonjas Reize gekonnt in Szene setzt.

Allein die Zeichnungen sind schon den Kauf wert, auch wenn die Story an sich wenig Neues bringt, kaum überrascht – denn es liegt ja auf der Hand, dass Sonja irgendwie davon kommen wird. Die Illustrationen sind realistisch-idealistisch und hübsch anzusehen. Da alle Episoden von Gregory Homs und Vinicius Andrade gezeichnet und koloriert wurden, gibt es keinerlei Brüche. Ein nettes Extra stellt die Cover-Galerie dar mit Pin-Ups von verschiedenen Künstlern. Sammlern stellt sich die Frage, ob sie „Red Sonja 4“ kaufen sollen oder nicht gar nicht erst. Der Band ist schlicht unerlässlich. Für Gelegenheitsleser ist der Titel trotz ansprechender Zeichnungen weniger interessant, da man sich in einer laufenden Handlung zurechtfinden muss, die hier weder ihren Anfang nimmt noch ihr Ende findet.

Man sollte daher ein wenig in dem ordentlich gestalteten Paperback blättern, ob man sich darauf einlassen und gegebenenfalls die Bände davor und danach kaufen möchte, um die Story wirklich genießen zu können.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.