Bis(s) zur Mittagsstunde

Stephenie Meyer
Bis(s) zur Mittagsstunde
Twilight 2 – Der Comic, Teil 1

(sfbentry)
New Moon: The Graphic Novel Vol. 1, USA, 2013
Carlsen Verlag, Hamburg, 09/2013
HC mit SchutzumschlagGraphic Novel auf Kunstdruckpapier
Comic/Manga, Romantic Mystery, Horror
ISBN 978-3-551-79403-1
Aus dem Amerikanischen von Harriet Fricke
Titelillustration, Zeichnungen und Adaption von Young Kim
Autorenfoto von David Stone

www.carlsen.de
www.bella-und-edward.de
www.stepheniemeyer.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Bella Swan und Edward Cullen sind ein Paar. Ihr Glück wird jedoch schon bald getrübt, als ein kleiner Unfall deutlich macht, dass Vampire für normale Menschen stets eine Bedrohung darstellen, denn nicht alle haben ihren Blutdurst im gleichen Maße unter Kontrolle. Hinzu kommt, dass die Cullens schon viel zu lange in Forks leben und es bald nicht mehr verschleiern können, dass keiner von ihnen altert.

In Konsequenz verschwindet Edward aus Bellas Leben und tilgt sämtliche Erinnerungsstücke – nur ihr Gedächtnis kann er nicht löschen. Bella leidet so sehr, dass ihr Vater sie am liebsten zurück zur Mutter nach Phoenix schicken möchte. Doch das Mädchen beharrt darauf, bei ihm zu bleiben, denn vielleicht kehrt Edward eines Tages zurück. Trost findet Bella bei dem etwas jüngeren Qui-Indianer Jacob Black, der schon seit längerem in sie verliebt ist und sich freut, für sie ein altes Motorrad instandsetzen und ihr das Fahren beibringen zu dürfen. Indem Bella kein Risiko scheut, versucht sie, sich von ihrem Kummer abzulenken – doch die Gefahr findet sie schneller, als sie gedacht hätte: Laurent, einer der drei Vampire, die vor einiger Zeit ins Cullen-Territorium eingedrungen waren, will Bellas Blut …

Young Kim legte nun die Adaption des zweiten „Bis(s)“-Romans (erstes Buch) vor, die offensichtlich auch als zweiteilige Graphic-Novel erscheinen soll. „Twilight“-Fans sind natürlich mit der Geschichte vertraut, die hier auf das Wesentliche reduziert in ansprechenden Bildern widergegeben wird: Edward trennt sich von Bella zu deren Schutz, nicht ahnend, dass ein alter Feind sie aufspüren würde. Hilfe bekommt sie von ganz unerwarteter Seite, doch das damit verbundene Rätsel wird erst in der Fortsetzung aufgelöst. Bella erneuert ihre Freundschaft mit Jacob, der gern mehr sein möchte als bloß ein guter Kumpel. Aber Bella liebt immer noch Edward und hat die Hoffnung, dass er letztendlich seinen Gefühlen folgen wird, nicht aufgegeben. Die Graphic-Novel endet mitten in der laufenden Handlung, sodass die sich anbahnende nächste Tragödie, die für Bella einen weiteren Quasi-Verlust darstellt, auf den zweiten Band verschoben wird. Ein echter Cliffhanger wird jedoch nicht als Schlusspunkt gesetzt. Wieder sind die aparten Zeichnungen das Highlight der Adaption. Die Künstlerin bleibt sich selbst treu, indem auch diese Folge in Schwarz/Weiß gehalten ist, von wenigen Farbillustrationen zu Beginn und am Ende einmal abgesehen. Nur hin und wieder setzen einzelne Farbtupfer Akzente (rotes Haar, rotes Blut usw.).

Für Fans ist die Graphic-Novel ein Muss, denn sie ist sehr ansprechend gestaltet und verleiht den Protagonisten passende Gesichter. Ist man sich noch nicht schlüssig, ob man die Romane lesen will, eignen sich die Comics durchaus zum Hineinschnuppern (wobei man der Chronologie wegen „Bis(s) zum Morgengrauen, Teil 1“ den Vorzug geben sollte), wenngleich viele Details fehlen und sich das Flair der Serie nicht vollkommen entfalten kann. Von daher ist die Adaption einerseits interessant für Einsteiger und andererseits ein großartiges Extra für treue Sammler, die einfach alles von Bella und Edward haben müssen.

Copyright © 2013 by Salzmann, Irene (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.