Blue Sheep Dream 1

Makoto Tateno
Blue Sheep Dream 1

(sfbentry)
Aoi Hitsuji no yume Vol. 1, Japan, 2006
EMA, Köln, 10/2009
TB, Manga, Boys Love, SF, Cyberpunk, Action
ISBN 978-3-7704-7127-0
Aus dem Japanischen von Costa Caspary

www.manganet.de
www.netlaputa.ne.jp/~tenhou/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Um den Tod seiner ehemaligen Geliebten Maria zu rächen, folgt der junge Japaner Kai den Spuren in eine Stadt namens Sunrise. Die Metropole selbst ist jedoch finsterer, als der Name vermuten lässt. Zwei sich konkurrierende Konzerne, Saruto und Maina, haben die Stadt unter sich aufgeteilt. Weder die Polizei noch die Regierung kommt gegen deren Machenschaften an. Aus diesem Grund muss sich jeder, der dort lebt, für eine Seite entscheiden. Aufgrund seiner Rachegelüste landet Kai bei Saruto, da dort auch Ratri Vara, der Mann, der höchstwahrscheinlich Maria ermordete, eine leitende Position innehat. Kai versucht, näher an Ratri heranzukommen, um dessen Ring inspizieren zu können, der genauso aussieht, wie der von Maria. Beide Schmuckstücke haben einen Stein, der dem Auge eines Schafes ähnelt. Ist es derselbe Ring, hat Kai den Mörder gefunden.

Nachdem Kai seine Stärke unter Beweis gestellt hat, wird er der Bodyguard von Ratri und erhält ein zusätzliches Training. Von einem Freund erfährt Kai, dass Ratri schwul ist und will dies ausnutzen, um die gewünschten Informationen von ihm zu erhalten. Er hat Erfolg … Nachdem Ratri eingeschlafen ist, möchte sich Kai den Ring genauer ansehen. Ratri wacht verwirrt auf und fragt ihn nach seinen Beweggründen. Vor lauter Panik greift Kai nach Ratris Hals, um ihm im Notfall zu erwürgen, und erzählt ihm die Wahrheit. Durch eine List gelingt es Ratri, wieder die Oberhand zu gewinnen, und er zeigt Kai freiwillig seinen Ring. Dieser sieht aus wie das Auge eines lachenden Schafes, aber es ist nicht Marias Schmuckstück. Kai merkt, dass er einen Fehler gemacht hat und Ratri von ihm enttäuscht ist. Normalerweise könnte Kai jetzt nach Hause gehen, weil er seine Information bekommen hat, aber Schuldgefühle und Emotionen, die er selber nicht genau deuten kann, veranlassen ihn zu bleiben.

Makoto Tateno wurde in Toyama geboren. Später zog sie nach Tokio. Sie machte ihren Abschluss an der Oberschule Toyama-Nord. Zu Anfang war sie Assistentin anderer Zeichner. Ihr erster eigener Manga, „Yurarete Tamago Boys“, wurde 1986 im Magazin „Hana to Yume“ veröffentlicht. Andere Werke von ihr wie „Cute x Guy“ und „Yellow“ sind auch in Deutschland erschienen, gefolgt von „Martini for Two“, „Hero Heel“ und „Hate to Love You“ im Jahr 2008. Der Manga „Blue Sheep Dream“ ist eine Geschichte über verwirrte Gefühle, Kriminalität und Korruption. Die Story ist sehr gut dargestellt, da hier die Protagonisten zwar schwul sind, jedoch männlicher wirken als manche heterosexuellen Männer.

Trotz aller Härte und eiskalter Morde lässt die Autorin die Figuren auch weichere Gefühle haben, ohne dass es lächerlich oder übertrieben wirkt, z. B. als Ratri merkt, dass Kai nur mit ihm schläft, um den Mörder von Maria zu entlarven. In diesem Moment sieht man dem Charakter Angst, Trauer und Enttäuschung an, da Ratri trotz seiner Agenda wie alle Menschen einfach nur geliebt werden will.

Natürlich ist dies ein Manga speziell für Boys Love-Fans – mit attraktiven homosexuellen Männern, wie man schon am Cover sieht. Jedoch wird mehr gekämpft, als miteinander geschlafen, so dass man den Band auch als heterosexueller SF-Leser, der sich aus BL wenig macht, gut lesen kann. Es ist viel Action enthalten, und oft fließt Blut. Wer also nicht nur Homoerotik sondern auch Spannung will, sollte bei diesem Titel zugreifen.

Copyright © 2010 by Rowena Weddehage (RW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.