Check 4

Lee So-Young
Check 4

EMA, Köln, 1. Auflage: 6/2006, Korea, 2002
TB, Manhwa, Drama, Romance, Boys Love, 978-3-7704-6362-6, 198/650
Aus dem Koreanischen von Mirja Maletzki
2 Farbseiten
www.manganet.de
(sfbentry)

Daejung erlitt einen Schwächeanfall erlitt, und sein Zwillingsbruder Yeongsam kümmert sich nun um den Ohnmächtigen. Dieser hält Seunga, die Hilfe holte, für Daejungs Freundin. Seunga kommt nicht dazu, das Missverständnis aufzuklären, da sie mit ihren eigenen Problemen stark beschäftigt ist.

Warum hat Kyuwon ihr erst einen Korb gegeben und später gefragt, ob sie noch immer mit ihm gehen will? Wieso ist er stets in der Nähe, wenn sie jemanden braucht? Yuha, mit dem sie nun zusammen ist, unterstellt ihr, dass sie ihn benutzt. Seunga macht sich prompt Vorwürfe, denn sie weiß nicht, dass es eigentlich umgekehrt ist.

Außer Kyuwon ahnt keiner von Yuhas doppeltem Spiel, das sich offenbar gegen Yeshin, Seungas Bruder, richtet. Irgendetwas muss vor einigen Jahren passiert sein, was einige der Beteiligten vergessen haben oder vergessen möchten und das sie trotzdem nicht los lässt…

Das Zusammensetzen des Puzzles geht weiter. Lee So-Young macht es ihren Leserinnen nicht leicht, denn was auch immer geschieht, die Handlung kommt dennoch keinen entscheidenden Schritt weiter, das Geheimnis wird nach wie vor gehütet, und die Protagonisten ergehen sich in Provokationen, Vorwürfen, Schuldbekenntnissen und vielen Flirts, die aber selten von Zuneigung motiviert sind.

Zwischen Seunga und Yeshin besteht ein sonderbares Band; sie sind keine richtigen Geschwister. Das Mädchen scheint sich außerdem immer noch zu Kyuwon hingezogen zu fühlen, obwohl sie Yuhas Antrag akzeptierte. Die beiden Jungen belauern einander eifersüchtig und misstrauisch, obwohl sie keine intime Beziehung unterhalten, die über Küssen hinausgeht. Ferner spielt Yuha auf mannigfaltige Weise mit Yeshins Gefühlen. Obendrein mischen die Zwillinge Daejung und Yengsam mit.

Worauf das romantische Jugenddrama mit den vagen Boys Love-Elementen zielt, ist noch nicht ersichtlich. Der Schlüssel zu alldem mag in der Vergangenheit liegen. Wer die anderen Titel von Lee So-Young kennt („Model“, „Arcana“) ist mit der kryptischen Art vertraut, wie die Künstlerin ihre Geschichten aufbaut. Man sollte das genauso mögen wie ihren zeichnerischen Stil (kleine, spitze Köpfe mit großen Augen, lange Körper und Extremitäten, statische Panels).

Wer Gefallen an Titeln wie „Zetsuai“, „Junjo Romantica“ oder „High School Love“ findet, sollte auch in „Check“ ein wenig blättern. Zieht man gefälliger illustrierte Reihen mit mehr Handlung und sympathischen Charakteren vor, ist man besser beraten mit z. B. „La Esperanza“, „Innocent Bird“ oder „Finder“. (IS)

Bei Amazon.de
Check 04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.