Check 5

Lee So-Young
Check 5, Korea, 2002

EMA, Köln, 9/2006
TB, Manhwa, Drama, Romance, Boys Love, 978-3-7704-6363-3, 176/650 (sfbentry)
Aus dem Koreanischen von Mirja Maletzki

www.manganet.de

Die merkwürdige Beziehung, die Yuha, Kyuwon, Seunga und Yeshin unterhalten, belastet jeden von ihnen, vor allem Yuha, der sich plötzlich zurückzieht und nicht länger die Schule besucht. Damit verstößt er gegen eine der Bedingungen, die Yeshin an das Vorhaben knüpfte, aus ihm und Kyuwon Stars zu machen. Ein wenig Bedenkzeit bleibt ihm noch.

Seunga beschließt, reinen Tisch zu machen, denn Yuha gefällt ihr zwar, aber sie liebt nicht ihn sondern Kyuwon, der ihr einen Korb gab, doch immer zur Stelle ist, wenn sie Hilfe braucht. Obwohl Yuha sie seinerseits nur benutzt hat, will er sie plötzlich nicht gehen lassen. Hat er sich wirklich gewandelt – oder gehört das noch zu seinem Spiel, das gegen Yeshin gerichtet ist?

Der vorletzte Band von „Check“ wartet endlich mit einigen Enthüllungen auf. Man erfährt, was die Protagonisten dazu treibt, einander ständig etwas vorzumachen, zu provozieren, zu verletzen – und zu flirten, unabhängig vom Geschlecht und meist aus ganz anderen Gründen als Liebe.

Jeder von ihnen machte eine traumatische Zeit durch, die er lange nicht verarbeiten konnte. Erlittene Verluste sollten durch andere Personen ausgeglichen werden, doch niemand möchte Ersatz sein, und es funktioniert auch nicht, wie Yuha und Seunga feststellen müssen. An wem Yuha wirklich etwas liegt, wird nun auch aufgedeckt.

Doch andere Charaktere haben ebenfalls Probleme und tragen dazu bei, den Personenreigen zu erweitern und die Auflösung noch ein wenig hinaus zu zögern.

Schade, dass die Handlung in den ersten Bänden durch kryptische Dialoge ausgebremst wurde und erst jetzt, kurz vor Schluss, in Schwung kommt. Trotzdem bleiben die Figuren distanziert und wirken nicht wirklich sympathisch. Das mag auch daran liegen, dass sie bewegungsarm und überzeichnet abgebildet werden (statische Panels, sehr große und dünne Körper, kleine Köpfe mit riesigen Augen). Das findet man zwar öfters in Shojo-Mangas und -Manhwas, doch ist es nicht jedermanns Geschmack.

„Check“ ist ein sehr eigenwilliger Manhwa, der ein kompliziertes Beziehungsdrama schildert, an dem mehrere Personen beteiligt sind. Langsam wird das Gesamtbild deutlicher, doch sind noch immer einige Fragen offen.

Die Serie wendet sich an geduldige Leserinnen ab 14 Jahren, die auch Boys Love-Elemente akzeptieren und Spaß an Titeln wie „Zetsuai“ oder „Model“ haben. (IS)

Titel bei Amazon.de
Check 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.