Chocolate Cosmos 2

chocolate-cosmos-2Nana Haruta
Chocolate Cosmos 2

Chocolate Cosmos Vol 2, Japan, 2007
Tokyopop, Hamburg, 5/2009
TB, Manga, Drama, Action, Mystery
ISBN 9783867196802
Aus dem Japanischen von Kenichi Kusano und Radek Matuzsak

www.tokyopop.de
http://comics-news.shueisha.co.jp/common/haruta_nana/

„Chocolate Cosmos“ von Nana Haruta erzählt von den Problemen und Sorgen der jungen Sayuki, die aufgrund ihres Aussehens unter gleichaltrigen Klassenkameraden nicht wirklich einen Freund findet. In den Sommerferien lernt sie am Strand einen Jungen kennen, der sie nicht von vornherein ablehnt, aber es stellt sich schon bald heraus, dass er einer der neuen Lehrer ihrer Schule ist – der Hauswirtschaftslehrer Katsuya Hagiwara. Auch wenn dieser nicht leugnen kann, dass er etwas für das Mädchen empfindet, so wahrt er doch die Distanz zu seiner Schutzbefohlenen. Sayuki, die eine Weile braucht, um sich von dem Schock zu erholen, beschließt aber, nicht so schnell aufzugeben. Mit Freunden gründet sie einen Club und bittet Hagiwara, diesem als Lehrer-Tutor vorzustehen.

Allerdings verhindert die Lehrerkonferenz, dass dies so einfach klappt. Vor allem eine Lehrerin hält den jungen Mann noch nicht für fähig, die Schüler, die ja nur wenige Jahre jünger sind als er, wirklich zu betreuen. Erst als sie selbst zum zusätzlichen Tutor des ‚Baseball, Koch- und Essclubs’ wird, gelingt das Vorhaben. Doch wirklich näher kommt Sayuki ihrem geliebten Lehrer nicht, da während der Clubsitzungen immer wieder viele Gäste hinzu stoßen und seine Aufmerksamkeit rauben. Als Hagiwara kurze Zeit später krank wird, besucht sie ihn einfach. Und dort scheint ihre Stunde gekommen, denn sie küssen sich. Allerdings kann sich der Lehrer am nächsten Tag, als sein Fieber gesunken ist, an nichts mehr erinnern. Sayuki ist am Boden zerstört, doch ein Ski-Ausflug verspricht eine neue Chance, um herauszufinden, ob ihre Beziehung Zukunft hat.

Auch im zweiten Band behandelt die Künstlerin das Thema mit großer Sorgfalt und versucht, es realistisch umzusetzen. Auf der anderen Seite kommt sie aber auch den Lesern entgegen und baut zwei Rivalen ein, die dem jungen Pärchen zu schaffen machen. Denn es ist ganz offensichtlich, dass die Lehrerin durchaus ein Auge auf ihren hübschen jüngeren Kollegen geworfen hat, und auch einer von Sayukis Kumpeln beginnt, mehr für das Mädchen zu fühlen als nur einfache Freundschaft. Dementsprechend turbulent geht es zu, da die verschiedenen Parteien versuchen, die beiden auseinander zu bringen und den Auserwählten für sich zu gewinnen. Das ist zwar konventionell, aber doch sehr überzeugend erzählt.
So kann die Fortsetzung von „Chocolate Cosmos“ den guten Eindruck auch weiter bewahren. Dennoch werden sich vermutlich vor allem diejenigen angesprochen fühlen, denen Geschichten über romantische Liebe und all ihre Irrungen und Wirrungen besonders gut gefallen. (CS)

Titel bei Amazon.de:
Chocolate Cosmos 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.