Cosplay Animal 8

Watari Sakou
Cosplay Animal 8

(sfbentry)
Costume Play Animal Vol. 8, Japan, 2008
EMA, Köln, 01/2011
TB, Manga, Romance, Comedy, Drama
ISBN 978-3-7704-7328-1
Aus dem Japanischen von Christine Steinle

www.manganet.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Das Glück von Rika und Hajime wird immer wieder von unglücklichen Entwicklungen und Missverständnissen überschattet. Nach den jüngsten Geschehnissen beschließt Rika, sich von Hajime zu trennen, weil sie nicht vergessen kann, wie nahe ihr Arata und Soki kamen, und obwohl nichts passierte, ist es für sie, als hätte sie ihren Freund betrogen. Daraufhin lässt sich Hajime von Soki abschleppen, der der Ansicht ist, dass sie alle noch viel zu jung sind, um sich zu binden, und die erste Frau nicht zwangsläufig die sein muss, mit der man gemeinsam alt wird. Rika kann jedoch nicht ertragen, dass eine andere Hajime küsst – und so finden sie wieder zueinander.

Trotzdem kann Rika Arata nicht einfach aus ihren Gedanken streichen. Hajimes Freund bringt ihr tiefe Gefühle entgegen, vor allem jedoch schätzt sie ihn als zuverlässigen Kameraden und möchte auch seine Beziehung zu Hajime nicht zerstören. Der Chef vom Café Felice und die Kollegen bemühen sich, Arata aufzumuntern, indem sie ihm einige Mädchen vorstellen, aber was sie sich auch ausdenken, es scheint nicht zu fruchten. Und auch die Kellner des Felice haben Probleme mit ihren Freundinnen …

„Cosplay Animal 8“ fokussiert nicht nur auf die Sorgen und Wünsche von Rika und Hajime, sondern schildert auch die einiger Nebenfiguren, so dass dem Paar eine kleine Auszeit gegönnt wird, da sich ihr Hin und Her sonst nur abnutzen würde. Während die beiden einen neuen Anfang versuchen, muss Arata akzeptieren, dass seine Liebe unerwidert bleibt, aber Rika keineswegs aus seinem Leben verschwinden wird. Nach dieser etwas schweren Kost, die von reichlichen humorigen Einlagen aufgelockert wird, die manchmal schon zu übertrieben wirken, erfährt man Näheres über die Belegschaft des Felice. So mancher von ihnen ist nicht der, der er vorgibt zu sein, oder er schießt über das Ziel hinaus in dem Bemühen, den Erwartungen gerecht zu werden.

Daraus erwachsen Missverständnisse, die sich die Freundinnen der jungen Männer nicht bieten lassen wollen. Letztlich stellt sich heraus, dass die Wahrheit doch nicht so schlimm ist. So liest sich der Band recht vergnüglich, doch weiß man nie so recht, ob man lachen oder mit den Protagonisten leiden soll, da die Stimmungen in einem rasanten Tempo wechseln, die Handlung mal auf Tiefe, dann wieder auf oberflächlichen Klamauk setzt – wie man es z. B. auch aus „Ouran High School Host Club“, „Mad Love Chase“ oder „Midori Days“ kennt. „Cosplay Animal“ hat seine Highlights, aber der achte Band gehört nicht unbedingt dazu, da die Kapitel zu zerfahren und übertrieben wirken. Dennoch wird man als Sammler kein Tankobon auslassen wollen. Die ansprechend gezeichnete Serie spricht Leserinnen ab 14 Jahre an, die tragikomische Beziehungsdramen, in denen viele hübsche Jungen einem Mädchen den Kopf zu verdrehen versuchen, schätzen.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.