Hidden Flower 3

Shoko Hidaka
Hidden Flower 3

(sfbentry)
Hana wa Saku ka volume 3, Japan, 2011
Carlsen Manga, Hamburg, 03/2013
TB, Manga, Boys Love, Romance, Drama
ISBN 978-3-551-76665-6
Aus dem Japanischen von Alexandra Klepper
2 Farbseiten

www.carlsenmanga.de
http://www3.to/re-cycle

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Werbefachmann Kazuaki zieht in das große, alte Haus ein, in dem der Kunststudent Youichi zusammen mit seinen Cousins Takeo und Shouta sowie einem Kommilitonen, Fujimoto, in einer WG lebt. Obwohl ein Altersunterschied von beinahe zwanzig Jahren die beiden trennt, fühlen sie sich nach ersten anfänglichen Problemen zueinander hingezogen. Kazuaki stellt sich schließlich seinen intensiven Gefühlen, während Youichi immer noch verwirrt ist und seine Empfindungen nicht begreift. Diesen Umstand will Kazuaki auf keinen Fall ausnutzen, darum überrascht ihn der spontane Kuss von Youichi umso mehr. Danach wissen beide vor lauter Verlegenheit nicht, wie sie reagieren sollen. Kazuaki nimmt sogar das Angebot seines Chefs an, als Filialleiter in eine andere Stadt zu wechseln, da er befürchtet, Youichis Leben zu ruinieren. Und wieder ist es Youichi, der auf seine stille, unbeholfene Art Kazuaki zu verstehen gibt, dass er mehr Zeit mit ihm verbringen, ja, mit ihm zusammen sein möchte …

Die realistisch und romantisch inszenierte Liebesgeschichte der beiden jungen Männer, die sich langsam näher kommen, ist eingebettet in ihren beruflichen Alltag und in die Geschehnisse, die sich in der WG abspielen. Dadurch werden auch andere Problematiken angeschnitten, die die übrigen Protagonisten betreffen, und zusätzlich kommen Impulse von außen. Infolgedessen stehen die Hauptfiguren nicht permanent im Mittelpunkt, und ihre Beziehung kann sich Schritt für Schritt entwickeln, ohne dass sie durch ein Zuviel davon allmählich langweilig wird.

Beispielsweise taucht unverhofft Shoutas Vater auf und mischt sich ein, weil der Junge die Schule abgebrochen hat, um zu arbeiten. Er stößt auch den anderen Familienangehörigen vor den Kopf und muss zu seiner Verwunderung erleben, dass sich diese und sogar die beiden Mieter für Shouta und dessen Zukunftspläne einsetzen. Des Weiteren versucht Fujimoto bei Youichi zu landen, und obwohl deutlich wird, dass er keine Chance hat, will er nicht gleich aufgeben.

So vertagt sich das Happy End aufgrund der nachvollziehbaren Probleme, und der Manga endet mit einem Cliffhanger, denn Youichi will bei Kazuaki, der seine vorherige Wohnung behalten hat, übernachten: Tun sie *es* im nächsten Tankobon – oder nicht? Wann wird Kazuaki Youichi erzählen, dass er aus beruflichen Gründen die Stadt verlassen muss? Wie wird Youichi darauf reagieren? Es bleibt also spannend, und das nicht nur für die beiden. Ergänzt wird die sehr schön erzählte Story von zarten, ansprechenden Bildern, sodass in der Summe eine reizvolle Serie das Resultat ist, welche vor allem das reifere Publikum anspricht, dem die unzähligen Schülerliebeleien zum Hals heraushängen und das (Boys Love-) Titeln mit jungen Erwachsenen in den Hauptrollen den Vorzug gibt.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.