Im Reich des Donnerdrachen

Henk Kuijpers
Im Reich des Donnerdrachen
Franka 8

(sfbentry)
De ondergang van de donderdraak, Niederlande, 1986/2007
EPSILON Verlag, Pinneberg, 05/2009
SC-Album, Comic, Fantasy, Krimi, Funny
ISBN 978-3-932578-68-7
Aus dem Holländischen von N. N.
Titelillustration und Zeichnungen von Henk Kuijpers

www.epsilongrafix.de/
www.franka.nl/

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zufällig entdeckt Franka bei einem Antiquitätenhändler den Unterkiefer eines – wie sie später erfährt – Mixosauriers. Die Chinesin Mai Mai lässt nichts unversucht, um das Artefakt an sich zu bringen. Um ihr zu entkommen und das Rätsel um das mysteriöse Fossil zu lösen, das nicht annähernd so alt ist, wie es sein sollte, flogt Franka zusammen mit der Forscherin Ava Adler einer alten Spur bis zu einer Philippinen-Insel. Dort verschlägt es die drei in eine eigentümliche Welt am Grunde eines Kraters, die von Dinosauriern dominiert wird. Um zu überleben und wieder nach draußen zu finden, müssen die jungen Frauen ihre Konflikte vergessen und am selben Strang ziehen. Während Franka nur nach Hause will, dokumentiert Ava, von Ruhm träumend, die archaische Flora und Fauna – und was hat Mai Mai im Sinn?

„Im Reich des Donnerdrachen“ ist der 8. „Franka“-Band und zugleich die Fortsetzung bzw. der abschließende Teil von „Die Zähne des Drachen“. Man sollte diesen gelesen haben, um zu wissen, aus welchem Grund sich die Titelheldin zusammen mit einer Wissenschaftlerin auf der Suche nach vielleicht noch lebenden Dinosauriern befindet und welche Animositäten zwischen ihr und der Verfolgerin bestehen. Natürlich geraten Franka und Ava, schließlich auch Mai Mai in ein Abenteuer, das ihre kühnsten Erwartungen weit übertrifft. Man fühlt sich dabei an Sir Arthur Conan Doyles „The Lost World“ und ähnliche Klassiker erinnert, in denen eine zusammengewürfelte Gruppe einen isolierten Ort entdeckt, an dem die Zeit stehen geblieben scheint und urweltliche Pflanzen und Tiere überdauert haben.

In Folge kann sich der Künstler so richtig austoben mit dem Entwurf einer phantastischen, farbenprächtigen Kulisse, vor der hübsche, knapp bekleidete Mädchen agieren. Obwohl Fantasy, Action und Spannung nicht zu kurz kommen, nimmt sich Henk Kuijpers Zeit, die unterschiedlichen Charaktere seine Protagonistinnen auszuarbeiten:
Franka wurde wider Willen in die Sache verwickelt und möchte Antworten haben. Sie ist die ideenreiche Pragmatikerin, die das Wesentliche – aus der Urwelt-Falle herauszukommen – nicht aus den Augen verliert. Ava verfügt über die notwendigen Mittel, die Expedition zu finanzieren, doch ist sie die typische, verbohrte Wissenschaftlerin, die nur an ihre Arbeit denkt. Prompt verliert sie sich in ihrem Wunsch, die Richtigkeit einer Theorie zu beweisen und die Anerkennung der Fachwelt zu erringen. Mai Mai bleibt undurchschaubar bis zum Schluss. Zwar arrangiert sie sich mit den anderen, aber werden die drei wirklich zu Freundinnen? Angesichts der unterschiedlichen Interessen dürfte klar sein, dass das Happy End nicht allzu schnell kommen wird, falls es überhaupt eines gibt. Tatsächlich vermag das Finale zu überzeugen.

Alles in allem ist „Im Reich der Donnerdrachen“ eines der schönsten „Franka“-Abenteuer, das Lust macht, auch die anderen Bände kennen zu lernen, sofern man sie noch nicht gelesen hat. Henk Kuijpers wartet mit einer spannenden Story um drei grundverschiedene Frauen auf, die ein Rätsel lösen wollen, und ergänzt mit ansprechenden Illustrationen. Der Mix aus Fantasy, Krimi und Funny ist wirklich gelungen!

Copyright © 2010 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.