In den Klauen des Todes

in-den-klauen-des-todesWalter Simonson
In den Klauen des Todes
World of Warcraft Comic-Sonderband 2

World of Warcraft 8 – 14, USA, 2007/08
Panini Comics, Stuttgart, 12/2009
PB mit Klappbroschur, vollfarbige Graphic Novel im Comicformat
Fantasy, Action
ISBN 9783866078390
Aus dem Amerikanischen von Mick Schnelle
Titelillustration von Ludo Lullabi & Sandra Hope
Zeichnungen von John Buran, Mike Bowder, Ludo Lullabi, Sandra Hope, Jerome Moore u. a., Farben von Randy Mayor

www.paninicomics.de
http://lambiek.net/artists/s/simonson_walt.htm
www.ludolullabi.com/
http://ludolullabi.deviantart.com/

Zu „World of Warcraft“ muss man wohl nicht mehr viel sagen, denn es ist derzeit das wohl weltweit erfolgreichste Massive-Multiplayer-Online-Roleplaying-Game (kurz „MMORG“), das mittels besonderer Software über das Internet gespielt wird. Dementsprechend ist wohl auch das Interesse an Material zu der Welt und den Rassen außerhalb der virtuellen Plattform gewachsen. So erscheinen schon seit einiger Zeit neben den Romanen auch verschiedene Comicreihen. Mit „Fremder in einem Fremden Land“ begann die Geschichte um dem Gladiator Lo’Gosh, der ohne Erinnerung am Strand gefunden und an die Arena verkauft wurde. Sehr schnell wird deutlich, dass er mehr als nur ein einfacher Krieger ist, denn er besitzt die Qualitäten eines Anführers. So organisiert er zusammen mit dem Nachtelfendruiden Broll Bärenpelz und der eigenwilligen Blutelfe Vareena die Flucht aus der Arena und versucht herauszufinden, wer er eigentlich ist.

Nun, da er weiß, dass er eigentlich Varian von Sturmwind ist, der König eines kleinen Landes, ist Eile geboten. Denn Gerüchte gehen um, dass ein Mann dieses Namens in seine Heimat zurückgekehrt sei und den Thron wieder bestiegen habe. Varian alias Lo’Gosh weiß, dass nur eine Intrige seiner Feinde oder ein Betrüger dahinter stecken kann, und bittet seine Freunde um einen letzten großen Gefallen. Sie müssen ihm helfen, den falschen Varian vor Aller Augen zu enttarnen und seinen kleinen Sohn zu retten, der in immer größere Gefahr gerät. Und die anderen sagen nicht nein. Doch bereits der Weg in das kleine Reich ist mit allerlei Gefahren gepflastert, denn die Feinde ruhen nicht. Sie versuchen alles, um zu verhindern, dass der wahre Herrscher seinen Thron zurück gewinnt.

Wie das Spiel selbst, so setzt auch der Comic ganz auf Kampf und Auseinandersetzung, gepaart mit ein wenig Magie. Klar ist nur die Situation, aber wie und warum Varian seinen Thron verloren hat und wer eigentlich seine Feinde sind, das ist eher nebensächlich. Viel wichtiger sind die Duelle und Gefahren, die die Helden überwinden müssen, während der kleine Sohn des Königs sehr bald weiß, dass sein Vater nicht echt ist und so immer mehr selbst in Gefahr gerät. Die Handlung wird nicht gerade überraschend umgesetzt, passt aber zu der rasanten Erzählweise, die Kämpfe regelrecht über Seiten zelebriert, während ruhigere Szenen eher selten sind und die Charaktere wie auch die Handlung sehr oberflächlich bleiben.

Die Darstellung der Figuren selbst ist eng an die Illustrationen und Animation des Spiels angelehnt. Dazu gehören überdimensionierte Muskeln, ungewöhnliche Hautfarben oder Gliedmaßen und Ohren. Die Hintergründe sind schlicht gehalten. Vor allem eingefleischte „World of Warcraft“-Fans dürften an dem Band Gefallen finden, während der normale Fantasy-Leser nicht mehr als Action mit einem Hauch von Ambiente erwarten sollte. Immerhin findet die Geschichte mit diesem Band auch ihr Ende und wird nicht noch weiter fortgesetzt. (2xPRT)

Copyright © 2010 by Christel Scheja

Titel bei Amazon.de:
In den Klauen des Todes

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1.Denis Wengelnick
2.Wolfram Reim-Asche
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.