Kokoro Button 3

Maki Usami
Kokoro Button 3

(sfbentry)
Japan, 2010
EMA, Köln, 03/2013
TB, Manga, Romance, Comedy, Drama
ISBN 978-3-7704-7858-3
Aus dem Japanischen von Monika Hammond

www.manganet.de
www.h5.dion.ne.jp/~usamix/ (Homepage in Arbeit)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Während der Ferien findet ein Feuerwerk statt. Eito verspricht Nina, seiner ‚Freundin auf Probe‘, mit ihr hinzugehen, wenn sie in allen Test wenigstens 70 Punkte erreicht – schwierig, denn sie ist keine gute Schülerin, während er die Eliteklasse besucht. Zum Glück bekommt Nina Nachhilfe von ihrem Schwarm aus Kindheitstagen.

Tomohiro, inzwischen Student, ist wieder in der Stadt und macht sich so seine Gedanken über die merkwürdige Beziehung der beiden. Tatsächlich strengt sich Nina so sehr für die Prüfungen an, dass sie Fieber bekommt. Eito hat deswegen ein schlechtes Gewissen, denn er wollte so oder so mit Nina ausgehen. Trotzdem kann er es nicht lasse, sie auch weiterhin zu necken. Und wenn er keinen Anlass für Kummer liefert, dann jemand anderes, wie Eitos schwächliche Cousine, die sich von ihm umsorgen lässt und Nina dreist erzählt, dass sie einander sogar geküsst haben. Tomohiro will nicht länger zusehen, wie Nina leidet und bittet sie, Eito zu verlassen …

In „Kokoro Button“ läuft alles so weiter, wie gehabt: Nina ist bis über beide Ohren in Eito verliebt und hofft, dass er sie auch immer mehr mag und endlich den Probestatus ihrer Beziehung für beendet erklärt, um richtig mit ihr zusammen zu sein. Darauf wird sie aber wohl noch eine Weile warten müssen, denn durch ihre Ernsthaftigkeit und Naivität lädt sie ihn immer wieder dazu sein, mit ihren Gefühlen zu spielen. Dass sie darunter leidet, ist ihm durchaus bewusst, und man fragt sich, warum ihm das so viel Spaß bereitet.

Dass ihm etwas an ihr liegt, zeigt sich dann, wenn andere Nina weh tun, beispielsweise Mädchen, die an Eito interessiert sind und einen Keil zwischen sie zu treiben versuchen. Aber auch wenn ein Junge Nina Avancen macht, so wie ihr Klassenkamerad Tani, greift er ein. Ob nun auch Tomohiro, der Nina gern hat, mitmischt, bleibt abzuwarten. Gegenwärtig ist er Single, sich des Altersunterschieds sehr wohl bewusst und doch immer in ihrer Nähe. Nimmt man es genau, passiert von Band zu Band nicht viel Neues. Eito zieht Nina auf, andere Mädchen laufen ihm nach, Nina hat ebenfalls einige Verehrer, was sie gar nicht richtig zur Kenntnis nimmt, daraus ergeben sich Probleme, die wieder eingerenkt werden. Das Einzige, was anders ist, sind die wechselnden (Neben-) Figuren, die das Paar auf die Probe stellen.

Die Zeichnungen sind zart und ganz nett. Liest man gern stilistisch und inhaltlich ähnliche Titel, darunter „L-DK“, „Dengeki Daisy“ und „Bokura Ga Ita“, wird man sicher auch „Kokoro Button“ eine Chance geben wollen.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.