Love Celeb 2

Mayu Shinjo
Love Celeb 2

Love Celeb – King Egoist, Vol. 2, Japan, 2005
EMA, Köln, 9/2008
TB, Manga, Romance, Comedy, 978-3-7704-6895-9, 192/650
Aus dem Japanischen von Stefan Hofmeier

www.manganet.de
www.mayutan.com

Kirara Nakazono träumt wie so viele junge Mädchen davon, ein großer Star zu werden. Um ihr Ziel zu erreichen, nimmt sie so manchen fragwürdigen Job an, ist aber noch nicht so verzweifelt, dass sie versuchen würde, über die Betten einflussreicher Personen nach oben zu gelangen.

Als ihr Ginzo Fujiwara, einer der mächtigsten Männer Japans, begegnet, hat sie zunächst keine Ahnung, wer er ist und weist ihn sogar ab. Das ist Gin, der jedes Mädchen bekommen kann und sie schneller wechselt als andere ihre Socken, noch nie passiert. Die ‚dämliche Jungfrau’ geht ihm von nun an nicht mehr aus dem Kopf.

Für Kirara scheint sich ein Traum zu erfüllen. Gin stößt die richtigen Türen für sie auf und hofft, dass sie ihm aus Dankbarkeit in die Arme fallen wird. Tatsächlich hat sich das unerfahrene Mädchen längst in ihn verliebt, und würde er die richtigen Worte sagen… Doch die bringt Gin nicht über seine Lippen, und wann immer die Situation für Kirara kritisch wird, geht ihr Manager Hanamaki dazwischen oder etwas anderes passiert, was die Stimmung verdirbt.

Gin lernt außerdem die Eifersucht kennen: Ein Mitglied der Band Lucifer produziert Kiraras ersten Song – und der junge Mann ist eines ihrer liebsten Idole. Es kommt aber noch schlimmer, als Koki Shirokane, ein populärer Schauspieler und ihr Partner in einer Soap, Kirara fragt, ob sie seine Freundin sein möchte…

Nahtlos knüpft „Love Celeb 2“ an die vorherigen Ereignisse an und schildert, was die naive Kirara an Gins Seite erlebt. Wurde zuvor noch angeprangert, wie die Hoffnungen junger Menschen auf eine Zukunft im Showbiz von jenen betrogen werden, die Geld und Macht haben, so scheint Mayu Shinjo nun zu der Auffassung gekommen zu sein, dass sie genug kritisiert hat, denn zerstören will sie die Träume ihrer Leserinnen nicht durch ein Zuviel an Realität. Darum geht es ab sofort nur noch um den Spaß, doch übertreibt sie gehörig, um auf diese Weise zu verdeutlichen, dass sie lediglich eine weitere Variante von „Cinderella“ erzählt.

Kirara und Gin haben sich ineinander verliebt, aber keiner sagt dem anderen, was er wirklich fühlt. Während sie darauf wartet, dass er sich erklärt, verbirgt er seine Unsicherheit hinter einer arroganten Fassade.
So schaffen sich die Figuren unnötige Probleme, aber es wäre ja langweilig, fänden sie schnell zusammen. Das Hin und Her der beiden wechselt sich mit Szenen in den Studios ab, da Kirara eifrig an ihrer Karriere bastelt.

Sie lernt neue Leute kennen, darunter auch eine beliebte Figur aus „Kaikan Phase“. Dieses unerwartete Wiedersehen erfreut die eingefleischten Fans, die gewiss auch alle weiteren Charaktere entdecken können, die vielleicht eine Gastrolle innehaben werden. Man muss die andere(n) Serie(n) Mayu Shinjos jedoch nicht kennen, um der Handlung von „Love Celeb“ folgen zu können, zumal keine Bezüge zu den diesen Titeln hergestellt werden.

Die Zeichnungen rücken, wie immer, die Figuren in den Mittelpunkt. Es gibt einige intime Momente, aber außer Dessous und nackten Brüsten ist nichts zu sehen. Wer mit den Reihen der Künstlerin vertraut ist, weiß was ihn erwartet.

„Love Celeb“ gefällt Leserinnen ab 15 Jahren, die Liebesgeschichten mögen, die über Küsschen und Händchenhalten hinausgehen und in glamouröse Traumwelten entführen. Sie können sich mit der naiven Kirara identifizieren, mit ihr hoffen, lachen, leiden und attraktive Märchenprinzen lieben. (IS)

Titel bei Amazon.de
Love Celeb – King Egoist 02

==================================
BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
==============

www.buchrezicenter.de veranstaltete  in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.

Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!

Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!

Die Gewinner der Preisrätseltitel:

1. Uwe Hanz
2. Rainer Kunhenn
3. Annette Hess

Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!
==================================

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.