Martin & John 2

martin-johnHee Jung Park
Martin & John 2 (von 3)

(sfbentry)
Korea, 2006
Panini, Planet Manhwa, Nettetal-Kaldenkirchen, 10/2007
TB, Manhwa, Boys Love, Beziehungsdrama, SF, Mystery
ISBN 978-3-86607-456-9
Aus dem Koreanischen von Hyo-Jin Shin

www.paninicomics.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

John kämpft um den kleinen Martin – oder will es zumindest tun, als dessen Mutter plötzlich vor seiner Tür steht. Doch da kommt es zu einer Überraschung, mit der er wohl nicht gerechnet hat. In einer fernen Zukunft verunglückt Martin auf einem Wüstenplaneten, den zu kolonisieren die Erde sich zur Aufgabe gemacht hat. Doch leider lief dabei bisher nicht alles wirklich so, wie man es sich erhofft hatte. Die Ureinwohner, geschlechtslose nomadisierende menschenähnliche Wesen, sind alles andere als glücklich darüber, dass die Erde Kontakt zu ihnen aufgenommen hat. So befindet Martin sich unversehens in einer sehr gefährlichen Lage…

Im Gegensatz zu Mangas sind Manhwas immer noch Exoten in Deutschland. Nach dem Lesen des Ganzen ist denn auch klar, warum diese Variante noch einen so exklusiven Status genießt…

Dem Autor und Zeichner gelingt es schlichtweg nicht, seine Erzählstränge zu verknüpfen. Es laufen quasi zwei Handlungen gegeneinander, die man einfach nicht wirklich auseinander halten kann. Dass der eine Martin nicht der andere sein kann, ist schnell klar; was John dabei zu suchen hat… Nun, zumindest wird gegen Ende der SF-Handlung dieser Name verliehen – ist doch schon mal was. Was diese ominöse homoerotische Badeszene allerdings darin zu suchen hat, bleibt weiterhin geheimnisvoll und mysteriös.

Das ist auch das Stichwort, das diesen ganzen Manhwa betrifft. Man hat sich soviel Mühe gegeben, ihn mysteriös aussehen zu lassen, dass man darüber die Geschichte vergessen hat. Von den wenig phantasievollen Bezeichnungen gar nicht zu reden. Schon nachdem man den Namen des fremden Planeten das erste Mal gelesen hat, weiß man, dass es Ärger geben und sehr exotisch sein wird: Tua-Retereg. Wirklich nicht sehr originell.

Alles in allem bleibt ein zwar zeichnerisch hervorragender Comic zurück, der aber zu verliebt in sich selbst ist und dadurch nur verliert. Schade.

Copyright © 2008 by Ramona Schroller (RSch)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.