Schatten von Mirahan

Schatten von Mirahan
Nat Jones, Jay Fotos, Joshua Ortega
Frank Frazettas Death Dealer 01

Panini Comics (2009)
ISBN: 978386607416
Umfang: 212 Seiten
Ausgabe: Softcover
Genre: Fantasy, Horror
www.paninicomics.de

Welcher Genre-Fan kennt ihn nicht, den dunklen Reiter auf seinem ebenso finsteren Schlachtross, dazu fast schon lässig die bluttropfende Streitaxt in der Rechten, den Schild in der Linken haltend, die feuerroten Augen glühende Blicke unter halb gesenktem Haupt auf den Betrachter werfend?

Der Death Dealer, der Todesbringer, ist eine der beeindruckendsten Figuren der Fantasy, geschaffen von Frank Frazetta. Frazetta hat vor allem diese Figur berühmt gemacht und eine Vielzahl seiner anderen Arbeiten hat dies fast ebenso. Auch die anderen mythischen Zeichnungen und Gemälde von Frank Frazetta haben so manchem Roman zu erfreulichen Umsätzen verholfen, ungeachtet seiner eigenen Qualitäten.

Jeder, der das Bild des Death Dealers betrachtet, kann aufgrund der Details aus dem Stand heraus eine Geschichte stricken. Da wundert es mich fast, dass dies nicht schon viel früher geschehen ist, schließlich stammt Frazettas Werk schon aus dem Jahre 1973. Jetzt liegt mit „Schatten von Mirahan“ endlich ein Comicbuch vor, das sicher die Herzen vieler, wenn nicht aller Fantasy-Fans, höher schlagen lässt.

Der Band erzählt die Geschichte zweier verfeindeter Völker, eines viele Jahrhunderte zurückliegenden Krieges, der Entstehung des Death Dealers und der aktuellen Bedrohung durch die Armeen der Schattenhorde. Diesen zombiehaften – und den Orks und Urukais aus Herr der Ringe ähnlichen – Kriegern steht eine Armee der Menschen gegenüber. Ein gnadenloser Kampf beginnt und hält schreckliche Ernte. Zu allem Überfluss taucht auch noch der Death Dealer auf und streckt Krieger beider Seiten nieder, seine riesige Streitaxt trieft vom Blut niedergeschmetterter Kämpfer.

Der Comicband bietet außer der Geschichte „Schatten von Mirahan“ noch mehr: Eine Galerie aller sechs Death-Dealer-Gemälde, Auszüge aus dem Originalskript, Entwürfe und Zeichnungen, Studien, dazu noch eine Covergalerie des Künstlers Nat Jones.

Etwas zu viel Schwarz wurde meiner Meinung nach verwendet, lässt sich aber bei dem Thema wahrscheinlich nur schwerlich vermeiden. Am besten setzen Sie sich in einen gut ausgeleuchteten Lesesessel. Angenehm sind die vernünftig lesbaren Textfelder, auch wenn relativ wenig drin steht. Eindeutig sind die Autoren keine Literaturschwergewichte, hängen zu sehr am Bild. Vielleicht wollte man aber mehr die Bilder wirken lassen und die sind mitunter gewaltig. Ein wenig gewöhnungsbedürftig sind die fragmentierten Bildschnipsel, welche erst nach einigem Hinsehen und weiteren Bildern einen Sinn ergeben. Manches habe ich erst nach der Betrachtung der Skriptauszüge als das erkannt, was es sein sollte. Aber dann war mit dem Aha-Effekt die zweite Lesung des Bandes noch mal angesagt. Ja, man kann auch Comics öfter betrachten/lesen. Dieser Band Death Dealer ist es allemal wert.

Copyright © 2009 by Werner Karl
 
Titel bei Amazon.de:
Frank Frazettas Death Dealer 01: Schatten von Mirahan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.