Strandpiraten

Pecqueur, Malfin, Schelle & Rosa
Strandpiraten
Golden City 1

(sfbentry)
Epsilon, 2010. 3. Auflage
ISBN 978-3-86693-082-7
Science Fiction
HC, 32 x 24 cm, vf, Altersempfehlung: ab 12
Szenario: Daniel Pecqueur, Zeichnungen: Nicolas Malfin,
Farben: Pierre Schelle und Stéphane Rosa
Umfang 48 Seiten

www.epsilongrafix.de
www.editions-delcourt.fr

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Zum Comic:

Im Jahr 2090 ist das Leben an Land übervölkert und gefährlich geworden. Einzig Golden City mitten im Meer garantiert Ruhe, Sauberkeit und Sicherheit. Golden City – eine luxuriöse künstliche Stadt, eine schwimmende Festung der Reichen und Schönen, abgeschirmt von einer brutalen Polizeitruppe.
Als die Frau von Harrison Banks im Meer verschwindet, beginnt ein gnadenloses Intrigenspiel.
(Verlagsinfo)
 
Mein Eindruck:

Es ist schon fast ein must-have, eine zukünftige Gesellschaft nach irgendeiner Katastrophe, einem Niedergang, also Post-Doomsday, als Hintergrund für eine Science-Fiction-Geschichte zu erschaffen. Hoffentlich praktizieren wir als Gesellschaft und Kreative wie die Schaffer von „Golden City“ es nicht so exzessiv, dass sich daraus eine selbsterfüllende Prophezeiung ergibt.

Schon in dem Filmklassiker „Metropolis“ spaltet sich wie auch in „Golden City“ die Gesellschaft in Gewinner und Verlierer. Die Ersten hausen eben in schwimmenden Hightech-Städten in Form von riesigen Katamaranen und genießen die Vorzüge modernster Technologie, Letztere dürfen sich an Land mit dem begnügen, was der Untergang an Brauchbarem übrig gelassen hat. Und natürlich dürfen Outlaws, geheimnisvolle Einzelgänger nicht fehlen. Und es ist selbstredend nicht klar, welche Ziele sie verfolgen: blanke Überlebenskunst oder etwas anderes …

Da bietet von Anfang an der Abschuss eine Flugmaschine mit einer hochgestellten Dame aus der High Society an Bord durch einen gedungenen Killer den richtigen Auftakt für eine spannende Geschichte.

Sauber gemacht, manche Bilder und Gesichter sind sehr stylisch (Schwester Lea und die geheimnisvolle Auftraggeberin des Killers) und stimmungsvoll, anderen haftet ein eher kindlicher Charme (die Kinder und Teenager der Strandpiraten) an.

Copyright © 2012 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.