X-Wing Rogue Squadron: Im Dienste des Imperiums

Michael A. Stackpole
X-Wing Rogue Squadron: Im Dienste des Imperiums
Star Wars Sonderband 44

Star Wars: X-Wing Rogue Squadron – In the Empires Service, Dark Horse, USA, 1999/2008
© Lucasfilm Ltd., USA, 2008
Panini Comics, Stuttgart, 08/2008
PB, Comic, SF
ISBN 978-3-86607-553-5
Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula
Titelillustration von Timothy Bradstreet, Grant Goleash
Zeichnungen von John Nadeau, Jordi Ensign; Farben: Dave Nestelle

www.paninicomics.de
www.starwars.com
www.lucasart.com
www.stormwolf.com
http://timbradstreet.typepad.com
www.johnnadeauillustration.com
http://jordiensign.com

Titel erhältlich bei Amazon.de

Um das Macht-Vakuum zu füllen, das sich nach dem Tod Imperator Palpatines auftat, versucht nun Pestage, das Imperium zu übernehmen. Das passt Ysanne Isard überhaupt nicht in den Kram. So bemüht sie sich, mit einer teuflischen Intrige seinen Sturz herbeizuführen. Sie führt alle Protagonisten in die Irre, um ihren Plan zu vollenden. Dabei helfen ihr unwissentlich die Schwadron des 181sten imperialen Kampfgeschwaders um Baron Fel. Die Rogue Squadron und sogar das imperiale Regierungsgremium steckt Isard in die Tasche.

Ysanne Isard agiert als gerissene, bösartige und sehr interessante Figur der „X-Wing“ Reihe. Als Frau hat sie es doppelt schwer, die Macht zu ergreifen und sich an der Spitze zu halten. Dass ihre Gegner sie dadurch unterschätzen, weiß sie zu nutzen. Sie entpuppt sich daher als gleichwertiger Gegner. Der Intimfeind der Rogues und ehemaliger Ausbilder Antilles, Baron Fel, entwickelte sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Liebling der Autoren. So erfahren interessierte Leser endlich mehr über das Seelenleben des legendären Piloten. Fel steigert sich zur großen, tragischen Figur des Bandes.

Die anderen Protagonisten werden ebenfalls sehr gut in die laufende Handlung eingeführt und unterstreichen dabei die einzelnen Szenen. Stackpole gelingt es gekonnt, seine Nebenfiguren in eine packende Erzählung einzubauen. Seine Figuren wecken Sympathien, sei es durch eine heimliche Liebe und Heimweh oder andere Dinge, die die Männer der Rogues bewegen. Die verschiedenen Typen präsentieren interessante Lebensläufe, welche sie sehr lebendig wirken lassen. Der Stil der Comiczeichner erscheint streckenweise sehr skizzenhaft, jedoch gelingt es ihnen, die Geschichte gut einzufangen und dynamisch wiederzugeben. So gibt es zahlreiche interessante und auch lustige Szenen zu bestaunen. Die Farbgebung passt ebenfalls zur jeweiligen Situation, sodass man den Erschaffern anmerkt, dass sie Spaß an ihrer Arbeit hatten. Mit einer Zeittafel der „Star Wars“-Sonderbände und der Covergalerie der amerikanischen Original-Hefte wird der Band gut abgerundet.

Alle Fans der „X-Wing“-Sonderbände dürfen sich auf eine epische Intrige und große Gefühle freuen. Die actiongeladene Story verspricht großen Spaß, da die Anfänge des coolsten Geschwaders von X-Wing-Piloten interessant erzählt wird.

Copyright © 2013 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.