Blood in Mind

Sandra Busch
Blood in Mind
SEED 1

(sfbentry)
Deadsoft Verlag, Mettingen, 08/2011
PB, Mystery-Krimi, Gay-Romance
ISBN 978-3-934442-79-5
Titelgestaltung von Monika Hanke

www.deadsoft.de
www.sandra-busch.jimdo.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Far Baxter, Mitglied der SEED – eine New Yorker Spezialeinheit der Polizei, die zum Eliminieren von Dämonen gebildet wurde –, staunt nicht schlecht, als er nach einem Kampf gegen eine Horde ebensolcher unerfreulicher Wesenheiten einen Vampir in seinem Kofferraum findet. Songlian Walker hat noch mehr Überraschungen parat: Er ist zum einen das schwarze Schaf des uralten Walker-Vampirclans, denn er tötet selbst Vampire und Dämonen. Zum anderen hat er Far bei diesem Dämonenangriff geholfen, weil er sich schon vor einiger Zeit in den smarten Officer verliebt hat. Zum dritten will er selbst ein Mitglied der SEED werden.

Far schießt Songlian erst einmal über den Haufen und ruft seine Kollegen. Diese halten die Idee, einen Vampir in den eigenen Reihen zu haben, erst einmal gar nicht für so unsympathisch, und so findet Far sich mit einem Partner wieder, um den er nicht gebeten hatte. Song nistet sich außerdem in Fars Wohnung ein, gewinnt die Zuneigung von Mister X, Fars Kater, und erweist sich als verdammt heiße Versuchung für einen echten Kerl, der bei einer Straßengang aufwuchs und schon jedes Mädchen im Bett hatte, das nicht rechtzeitig bei drei auf dem Baum war. So verzweifelt er sich auch wehrt, vor seinen eigenen Gefühlen kann er nicht entfliehen. Doch Songlians Familie sorgt genauso für Kummer wie Fars eigene Vergangenheit: Fars Eltern wurden vor Jahren von einem Dämon namens Ooghi brutal getötet. Als Dämonen und Vampire einen höllischen Pakt schließen, überschlagen sich die Ereignisse …

Sandra Buschs Debütroman lebt von einem wunderbar humorigen Sprachstil und lebensechten Charakteren. Jeder einzelne Protagonist wird tiefgründig gezeichnet. Hier ist nichts weichgespült, das sind alles harte Kerle mit Ecken und Kanten. Songlian überrascht als Vampir – er ist drogensüchtig, springt von einem Bett ins nächste, lebt mit einem Stricher zusammen, bevor er bei Far einzieht und erweist sich als perfekte Hausfrau. Die Mitglieder von Fars SEED-Team sind allesamt Originale, genauso wie die Nachtwölfe, jene Gang, bei der Far nach der Ermordung seiner Familie aufgewachsen ist. Man möchte jeden einzelnen von ihnen wahlweise in die Arme schließen, auf Kneipentour gehen oder erschießen. Letzteres trifft vor allem auf Fars Familie zu, seine Brüder Bhreac und Lorcan sind so abgrundtief böse – und eben doch auch wieder lebensnah und überzeugend. Es gibt einige erotische Szenen, die allerdings sehr zart und zurückhaltend geschildert werden und wenig Platz in der Handlung beanspruchen.

„Blood in Mind“ ist der erste Teil einer Trilogie und endet offen. Für Freunde von – teils brutaler – Action mit Ironie, Humor und viel Gefühl ein Leckerbissen der besonderen Art.

Copyright © 2012 by Alexandra Balzer (alea)
 
Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.