Aller Anfang ist Hölle

Oliver, Jana
Aller Anfang ist Hölle
Die Dämonenfängerin 1

The Demon Trapper’s Daughter
Fischer FJB
ISBN 978-3-8414-2110-4
Fantasy
1. Aufl. 09.09.2011
Übersetzer Maria Poets
Umfang 544 Seiten

www.fischerverlage.de/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Jana Oliver, geboren und aufgewachsen in Iowa, ist eine preisgekrönte Autorin. Sie ist am glücklichsten, wenn sie haarsträubende Legenden recherchiert, auf alten Friedhöfen umherwandert und neue Geschichten erträumt. Sie glaubt wirklich, dass sie den besten Job der Welt hat. »Aller Anfang ist Hölle« ist der erste Band ihrer neuen Serie ›Die Dämonenfängerin‹. Die Autorin lebt wie ihre Heldin Riley Blackthorne in Atlanta, Georgia. (Quelle: Fischer Verlag)

Zum Buch

Riley Blackthorne lebt in Atlanta und ist Dämonenfängerin in der Ausbildung. Ihr bester Freund Peter ist ein Computerfreak und hilft ihr bei allen möglichen Problemen. Als die Schulbezirke auseinandergerissen werden und Peter klarstellt, dass er mit Rileys gewünschtem Berufsziel nicht einverstanden ist, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Dann stirbt Rileys Vater, als er versucht, einen Dämonen der dritten Stufe zu fangen und schon befindet sich ihr Leben im puren Chaos. Riley hat kein Geld mehr um ihre Miete zu zahlen, die Versicherung möchte die Leiche ihres Vaters als Geldquelle und sie muss zu einem anderen Meister wechseln, der sie hasst. Totenbeschwörer versuchen die Leiche ihres Vaters auferstehen zu lassen, um damit Geld zu machen. Das Unglück reißt nicht ab, denn nun mischt sich auch noch der ehemalige Lehrling ihres Vaters in ihre Angelegenheiten ein. Sie verliebt sich in den anderen Lehrling ihres Meisters und als dieser lebensgefährlich verletzt wird, erklärt sich Riley zu einem Pakt mit den Mächten bereit – der ihr Leben grundlegend verändern wird…

Fazit

Ein packender Auftakt einer neuen Serie. Hier mischen sich wirklich interessante Hauptcharaktere mit viel Aktion und einer gut durchdachten Story. Hier war wirklich alles stimmig und nicht nur alles schwarz oder weiß. Da gab es niedliche Dämonen, die nur ab und an Ohrringe klauten und die Guten, die ihre eigenen Leute verrieten. Engel und Dämonen liefen durch die Welt als gehörten sie dorthin. Die Einteilung der bösen Mächte war wirklich durchdacht und ich hoffe, dass das Dämonenfängerhandbuch bald auch einmal in Schriftform als Glossar auftaucht.

Ein gutes Jugendbuch, welches eine neue Welt erschafft und alte Themen, wie Liebe und Vertrauen, Verlust und Freundschaft aufgreift. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und endete an einem atemberaubenden Cliffhanger der wirklich Lust auf mehr machte.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.