Alterra – Der Krieg der Kinder

Maxime Chattam
Alterra – Der Krieg der Kinder
Band 3

Originaltitel: Autre Monde. Le coeur de la terre
PAN Verlag
ISBN 978-3-426-28307-3
Fantasy / Kinder & Jugend
Deutsche Erstausgabe September 2011
Aus dem Französischen von Maximilian Stadler und Nadine Püschel
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur München
Umschlagabbildung: FinePic©, München
Hardcover mit Schutzumschlag, 432 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahre

www.pan-verlag.de
www.maximechattam.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zum Autor:

Maxime Chattam wurde 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Paris, war anschließend als Buchhändler tätig und begann nebenher zu schreiben. Seine Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit „Alterra – Die Gemeinschaft der Drei“  und „Alterra – Das Reich der Königin“ eroberte Maxime Chattam sich auch in Deutschland eine große Fangemeinde.

Zum Buch:

Mit Alterra – Der Krieg der Kinder erscheint der letzte Band der Alterra Trilogie. Schnell ist der Leser wieder mitten drin im Geschehen. Nachdem Tobias vom Torvaderon mehr oder weniger verschlungen wurde, ist die Gemeinschaft der Drei nicht mehr vollständig. Matt und Ambre versuchen in Eden, der Hauptstadt der Pans (Kinder), die Bewohner von der Tatsache zu überzeugen, dass ein Kampf gegen die Zyniks (Erwachsene) unvermeidbar ist. Deren Königin Malronce ist nach wie vor auf der Suche nach der Karte, die ein Pan auf der Haut trägt. Dabei handelt es sich ja offensichtlich um Ambre und diese schwebt somit in Gefahr.

In Eden lehrt Ambre die Pans ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten, die Alterationen, besser zu kontrollieren. Nur so scheint es überhaupt eine Chance im Krieg gegen die Erwachsenen zu geben, aber die Zeit drängt, denn die Zyniks und die Mampfer sammeln sich bereits.

Neben dem Krieg, der natürlich den Abschluss dieser Trilogie prägt, geht es hier auch um den Torvaderon und damit die Zeit, die Tobias in dessen Innerem verbringt. Er kommt dem Torvaderon näher, lernt etwas über dessen Verbindung und kann ihm schließlich mit Hilfe seiner Freunde entkommen. Allerdings ist von da an auch klar, welche Verbindung der Torvaderon überhaupt zur Gemeinschaft der Drei hat und weshalb sowohl dieser als auch die Königin so ein großes Interesse an den Dreien zu haben scheinen.

Alterra ist eine fantastische Trilogie, die man eigentlich nur in der vorgegebenen Reihenfolge lesen sollte.

Der letzte Teil greift noch einmal auf vieles aus den vorangegangenen Büchern zurück, erläutert es aber nicht mehr. Es wird hier auf das Wissen aus den Vorgängerbänden aufgebaut.

Das Cover passt perfekt zu den Vorgängerbänden. Ein echter Hingucker im Buchregal. Auffällig ist, dass der letzte Band in schwarz/grün gehalten ist. Nachdem die Welt sich so vollkommen verändert hat und die Natur die Macht an sich gerissen zu haben scheint, gibt es nun vielleicht noch einmal eine neue Chance für die Menschen. Die Hoffnung stirbt eben zuletzt und wie sagt man doch so schön: Grün ist die Hoffnung.

Maxime Chattam sendet mit seiner Alterra-Trilogie eine Warnung an die Menschheit aus. Mit der Erde und ihren Ressourcen sollte der Mensch vorsichtig umgehen. Wer weiß was sonst geschehen könnte!

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.