Blackbead – Das verschollene Logbuch

Christie Golden
Blackbead – Das verschollene Logbuch
Assassin’s Creed IV – Black Flag

Blackbeard: The Lost Journal, Ubisoft, USA, 2014
Panini Books, Stuttgart, 05/2014
HC, Sekundärband, Artbook, Media, History, Fantasy
ISBN 978-3-8332-2864-3
Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Titelgestaltung von N. N.
Artwork von Vance Kovacs, Ben Andrews, Abbildungen aus diversen Quellen

www.paninicomics.de
www.ubi.com
www.christiegolden.com
www.vancekovacs.com
http://benandrewsart.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

„Assassin’s Creed“ ist ein PC-, Playstation- und Xbox-Game, zu dem es mittlerweile mehrere Spiele, Romane, Comics und Sekundärbände gibt. Bei „Assassins‘ Creed IV“ handelt es sich um den vierten Haupttitel bzw. sechsten Teil der Reihe. Die fiktive Geschichte spielt in der Karibik im 18. Jahrhundert und orientiert sich am Leben der namhaften, in Filmen verbrämten Piratenkapitäne, insbesondere ihrem Aufstieg sowie ihren erfolgreichen Kaperfahrten und sagenhaften Schätzen bis hin zu ihrem eher unrühmlichen Ende. Tatsächlich tauchen sogar einige historisch belegte Persönlichkeiten während des Spiels auf, darunter Edward „Blackbeard“ Thatch. Hauptfigur ist der britische Pirat Edward Kenway, der Ahnherr anderer Spielcharaktere, die in weiteren „Assassin’s Creed“-Teilen agieren.

„Blackbeard – das verschollene Logbuch“ ist ein Sekundärband zu „Assassin’s Creed IV“ und mehr noch ein schmuckes Artbook mit vielen reizvollen Details. Das Hardcover ist geprägt und von einer Banderole umgeben. Schlägt man es auf, glaubt man tatsächlich, so etwas wie ein altes Logbuch in den Händen zu halten, da die Seiten ‚vergilbt‘ und ‚fleckig‘ sind, einige sogar ‚herausgerissen‘ wurden – eben auf ‚alt‘ getrimmt. Das schaut wirklich schön aus und harmoniert mit den ‚handschriftlichen‘ Einträgen des Chronisten, den beigefügten Notizen, Seekarten, skizzenhaft anmutenden Grafiken und in gedeckten Farben gehaltenen Illustrationen. Hinzu kommen eingeklebte Spielkarten, ein auffaltbarer Steckbrief u. a. m.

„Blackbeard“ alias Edward Thatch hält hier mit Hilfe eines Chronisten seinen Werdegang fest, schildert den Alltag der Seemänner bzw. Piraten, erklärt Seemannsknoten, liefert Blaupausen zu Schiffen usw. Auch die Geschichte der Spielhauptfigur ist integriert, sodass Gamer dank der Lektüre manche offenen Fragen beantworten können und außerdem ein rundes Bild vom Treiben der Piraten erhalten.

Das macht den prächtigen Band zu einer sehr schönen Ergänzung für begeisterte Speiler und Sammler. Aber auch jene, die „Assassin’s Creed“ bloß dem Namen nach kennen und selber nicht spielen, vermögen dem Artbook etwas abzugewinnen, da es wirklich sehr aufwändig gestaltet ist, ansprechende Illustrationen enthält und durchaus allgemeine Informationen zum Thema ‚Piraten‘ liefert.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.