Blutbraut

Lynn Raven
Blutbraut

Diesen Titel haben wir schon einmal rezensiert, möchten euch aber diese Rezi nicht vorenthalten (Anm. d. Red.)

(sfbentry)
Verlag: cbt
ISBN  978-3-570-16070-1
Ab 13 Jahren
Paperback, Klappenbroschur
Genre Fantasy/Kinder & Jugend
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang 736 Seiten

www.randomhouse.de/cbt/
www.lynn-raven.com/index.html

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zum Autor:

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten, und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch:

Lucinda ist fast 18 und wenn es nach ihrer Bestimmung als Blutbraut geht, wird sie auch nicht viel älter. Es sei denn, sie kann eben dem engehen, für was sie auserkoren wurde: als Blutbraut für den Hexer Joaquin de Alvaros. Doch selbstverständlich will sie sich dem nicht einfach fügen. Zumal sie furchtbar schwer in Chris verliebt ist, dem sie sich viel lieber schenken möchte. Doch genau jeder Chris entpuppt sich als ihr größter Feind.

Es entbrennt eine wilde Jagd auf Lucinda, ihre Gefühle fahren Achterbahn und es ist nicht ganz klar, ob Joaquin für sie wirklich die Gefahr darstellt, wie sie immer gedacht hat.

Fazit:

Ich habe von vielen gehört zu hören bekommen „Nicht noch ein Vampirbuch“. Doch was soll ich sagen. Am besten fang ich mal ganz von vorne an, warum ich unbedingt dieses Buch lesen wollte und heilfroh bin, dass ichs getan habe. Da wäre das Cover. Ja ich weiß, man soll ein Buch nicht danach auswählen. Aber manchmal passiert das eben doch, dass ein Cover einen so anspricht, in seinen Bann zieht. Hier ist es genauso gewesen. Das Buch und ich – das passte vom Auspacken aus dem Umschlag an einfach.

Dann ist da die Länge für mich sehr ausschlaggebend gewesen. Ich liebe einfach „dicke Wälzer“. Das heißt doch, es begleitet mich längerfristig, beschäftigt mich eben auch länger, ist kein kurzes Strohfeuer. Gott sei Dank handelt es sich hier bei „Blutbraut“ auch vom Inhalt her genau um so eine Geschichte. Eine bildhafte Erzählweise, die mich Lucinda und die um sie kämpfenden „Mächte“ leibhaftig vor Augen sehen lässt. Die Athmosphäre wird fast greifbar. Und die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite und begeistert mich einfach nur!

Das Buch ist für Jugendliche ab 13 Jahren ausgwiesen, aber ich bin ja nun eine mehr als dreimal so alte Frau und trotzdem bin ich einfach nur hin und weg von dem Buch. Und ein kleines bisschen hoffe ich, dass es doch eine Art Fortsetzung gibt, dass wir die Protagonisten noch einmal wiedersehen dürfen. Ansonsten lese ich die „Blutbraut“ irgendwann einfach noch mal und wahrscheinlich entdecke ich dann noch mehr interessantes, was mir beim ersten Lesen gar nicht so aufgefallen ist, es würde mich zumindest nicht wundern!

Copyright © 2012 by Sabine Kettschau

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Weitere Titel der Autorin:
Der Kuss des Kjer (2010) ISBN: 978-3-570-30489-1
Das Blut des Dämons (2012) ISBN: 978-3-570-30765-6
Das Herz des Dämons (TB 2011) ISBN: 978-3-570-30690-1
Der Kuss des Dämons (TB 2010) ISBN: 978-3-570-30554-6
Werwolf (TB 2010) ISBN: 978-3-570-30657-4
Hexenfluch (Mai 2012) ISBN: 978-3-426-50560-1

Als Alex Morrin:
Der Spiegel von Feuer und Eis (TB 2011) ISBN: 978-3-570-30778-6

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.