Changeling

Steve Feasey Ð ChangelingSteve Feasey
Changeling 1

GB, 2009
Nach dem gleichnamigen Jugendbuch „Changeling“,
rororo rotfuchs/Rowohlt Verlag, Reinbeck bei Hamburg, 12/2009
Argon Verlag/argon hörbuch, Berlin, Audible GmbH, Berlin, 02/2010
3 CDs auf Displays im Juwelcase, Hörbuch, Kinderbuch, Horror, Urban Fantasy
ISBN 978-3-86610-938-4
Laufzeit: ca. 235 Min.
Aus dem Englischen von Leonard Thamm
Gelesen von Oliver Rohrbeck
Titelgestaltung von Stephan Siebert, Berlin nach dem Entwurf des Buchumschlags von
any.way, Barbara Hanke/Cordula Schmidt unter Verwendung der englischen Originalausgabe
Autorenfoto von privat, Sprecherfoto von Nicola Rübenberg

www.argon-verlag.de
www.audible.de
www.stevefeasey.com/
www.lauscherlounge.de/

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Seit dem Tod seiner Angehörigen lebt der 14-jährige Trey Laporte in einem Heim. Als er eines Nachts aufwacht, sein Zimmer verwüstet und den Schlafanzug zerrissen vorfindet, packt ihn die Angst, vor allem, da er keine Erinnerung an das hat, was geschehen sein mag. Natürlich drohen ihm schlimmste Strafen, denn der Heimleiter ist davon überzeugt, dass Trey für den Schaden verantwortlich ist. Am nächsten Tag taucht ein geheimnisvoller Mann auf, der sich als sein Onkel Lucien vorstellt und ihn zu sich nehmen möchte. Trey spürt, dass sein angeblicher Onkel irgendwie anders ist. Die kryptischen Worte, dass die jetzige Entscheidung sein künftiges Leben bestimmen wird, wirken auch nicht gerade beruhigend auf Trey. Dennoch beschließt er, mit Onkel Lucien zu gehen und das verhasste Heim hinter sich zu lassen.

Freundlich wird Trey von der hübschen Alexa, Onkel Luciens Tochter, und dem geheimnisvollen Tom, einem Vertrauten der Familie, willkommen geheißen. Aber dann geht es Schlag auf Schlag – Trey muss viele schockierende Tatsachen auf einmal akzeptieren: Seine Eltern wurden von einem gewissen Caliban ermordet, und dieser ist nun hinter Trey her. Er selber ist ein Werwolf und muss lernen, die Bestie in sich zu kontrollieren, sonst geht seine menschliche Seite verloren. Onkel Lucien erweist sich als guter Vampir, der nicht tötet, um an Blut zu gelangen. Alexa kann zaubern, und Tom ist ein Mensch mit vielen Kenntnissen. Außer ihnen gibt es noch andere, die sich demselben Ziel verschrieben haben, nämlich die Menschen vor finsteren Kreaturen zu beschützen. Die neue Welt, die sich für Trey auftut, ist faszinierend und gefährlich. Wie gefährlich, dass wird ihm klar, als Caliban unvermittelt zuschlägt. Das Heim geht in Flammen auf, und wäre Trey noch dort gewesen, würde er zweifellos zu den Opfern zählen. Schon bald schlägt der Feind erneut zu. Er entführt Alexa und gibt seine schrecklichen Pläne preis. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Junge Leser und Hörbuch-Freunde, die Spaß an Geschichten wie „Darren Shan“, „Harry Potter“, „Die Bücher der Magie“, „Twilight“ etc. haben, werden sicher auch viel Vergnügen an „Changeling“ von Steve Feasey haben. In England sind nach dem erfolgreichen Debütroman des Autors bereits zwei weitere Bände erschienen, und ein vierter ist für Herbst 2010 angekündigt, d. h., in Deutschland wird es bald mehr Lese- und Hörfutter zu dieser spannenden Serie geben. Die Geschichte ist flott und zeitgenössisch erzählt. Sie entführt in eine faszinierende Welt, die einerseits vertraut – die Handlung spielt in der Gegenwart und an realen Orten – und doch fremd scheint, denn Magie ist ein Bestandteil von ihr, und geheimnisvolle Wesen, die man teilweise aus der phantastischen Literatur, den Märchen und Sagen kennt, haben sich unerkannt unter die Bevölkerung gemischt. Manche dieser Kreaturen sind böse und gefährlich, andere versuchen, die ahnungslosen Menschen zu beschützen.

Zusammen mit Hauptfigur Trey, der am liebsten ein normaler Teenager wäre, es dann aber doch ganz ‚cool’ findet, sich in einen Werwolf verwandeln und mit seiner Kraft den Freunden helfen zu können, lernt man nach und nach, sich in dieser doch etwas anderen Welt zurechtzufinden. Trey und seine neue Familie werden sympathisch geschildert und verfügen natürlich über besondere Talente bzw. nützliches Equipment, die es ihnen ermöglichen, es mit einem so skrupellosen und mächtigen Gegner wie Caliban aufzunehmen. Überzeugend werden die Wünsche und Probleme, die Trey beschäftigen, seine Denkweise und Sprache wiedergegeben. Er ist wie viele Jungen in diesem Alter unbeholfen, tritt vor allem bei Alexa in Fettnäpfchen und handelt manches Mal, ohne vorher zu überlegen. Dadurch werden unerwartete Wendungen möglich, denn seine und die Schwächen der anderen spielen Caliban in die Hände. Verrat, Angriffe und die Entführung sind erst der Anfang, denn eine große Bedrohung muss abgewendet werden.

Die Geschichte strebt geradlinig auf den Showdown zu; der Autor hält alle Fäden fest in der Hand. Die Handlung ist spannend und weiß immer wieder, durch kleine Höhepunkte und Enthüllungen zu überraschend; die Romantik kocht – noch – auf Sparflamme. Alle Charaktere erfüllen ihre Rollen, wenn sie auch ein wenig eindimensional wirken, denn die Guten sind gut und die Bösen böse. Obwohl dieser erste Teil an sich ein rundes Ende bietet, bleiben einige Fragen offen. Wer wissen möchte, was als nächstes passiert, der darf sich auf kommende Abenteuer freuen.

Steve Feaseys „Changeling“ ist ein spannendes Hörbuch nicht nur für Jugendliche ab 14 Jahre. Auch das reifere Publikum wird von der spannenden Geschichte, die sich um nachvollziehbare Charaktere rankt, gut unterhalten. Das ist auch dem gelungenen Vortrag von Oliver Rohrbeck – Schauspieler, Hörspiel-/Hörbuch-/Synchronsprecher, Dialogregisseur, Dialogbuchautor, Gründer des Hörspiellabels Lauscherlounge – zu verdanken. Etwas dürftig ist die Ausstattung des Hörbuchs. Drei CDs im Juwel-Case sind in Ordnung, aber leider gibt es kein Booklet sondern nur eine Beilage mit Werbung. Die notwendigen Informationen zum Titel wurden auf die Hüllen-Einlagen gedruckt. Schade, denn so mancher hätte gern ein bisschen mehr über den Autor, seine Bücher und den Sprecher erfahren.

Alles in allem ist „Changeling“ ein All Age-Hörbuch, das unter Werwolf- und Vampir-Freunden gewiss großen Anklang finden wird.

Copyright 2010 © by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.