Dämonenerbe – Prophezeiung

Mara Laue
Dämonenerbe – Prophezeiung
Band 2

Sieben Verlag
ISBN 978-3-864430-63-3
Fantasy
Erschienen 2012
Titelbild Andrea Gunschera
Umfang 205 Seiten

www.sieben-verlag.de
www.mara-laue.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Autorenporträt

Mara Laue, 1958 in Braunschweig geboren, begann im Alter von 12 Jahren mit dem Schreiben. Auf erste Veröffentlichungen in Schülerzeitungen folgten ab 1980 Fantasy- und Science-Fiction-Storys, Kriminal- und andere Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und Fanzines sowie verschiedene Sachartikel zu diversen Themen. 1999 wurde ihr erstes (inzwischen vergriffenes Lyrik-) Buch veröffentlicht. Seit 2005 arbeitet sie als Berufsschriftstellerin und schreibt hauptsächlich Krimi/Thriller, Science Fiction, Okkult-Krimis, Dark Romance, Fantasy und Lyrik.

Von 2005 bis 2009 war sie Mitautorin der Science-Fiction-Serie „Sternenfaust“ des Bastei-Verlages und arbeitet seit 2008 als Co-Autorin an der SF-Serie „Rex Corda“ des Mohlberg-Verlages mit. Ebenfalls seit 2008 gehören auch Theaterstücke zu ihrem Repertoire. Mara Laue ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern – Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen“ und im „Syndikat – Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur“. Sie hat eine eigene Okkult-Krimi-Serie „Sukkubus“ beim Online-Magazin „Geisterspiegel“, die ab 2012 mit dem zweiten Zyklus als Buchserie im Verlag Torsten Low fortgesetzt wird.

Nebenbei unterrichtet sie kreatives Schreiben in Workshops und Fernkursen und schreibt als Ghostwriterin Biografien und Firmenchroniken. Wenn ihr das Schreiben die Zeit dazu lässt, arbeitet sie im Nebenberuf als Künstlerin und Fotokünstlerin und hat gegenwärtig eine Ausstellung pro Jahr.

Zum Buch

Gegen den Willen aller anderen Dämonen versuchen die Halbdämonen Bronwyn und Devlin das magische Tor zu versiegeln, durch das die Dämonen zur Wintersonnenwende in die Welt gelangen könnten. Doch um einen Weg zu finden das Tor endgültig zu versiegeln, müssen sie nach Indien reisen und die fehlenden Teile der Vajramani-Prophezeiung zu finden. Auf dieser Reise verändert sich Devlin zusehends und gibt sich immer mehr seiner dämonischen Seite hin. Bronwyn ist hin und her gerissen und verliert ihr Vertrauen in ihn. Doch genau dieses Vertrauen und ihre Liebe ist der einzige Weg zur Rettung der Menschheit …

Fazit

Der zweite Band schloss lückenlos an den ersten Band an. Die Figuren entwickelten sich weiter und neue kamen hinzu. Die Geschichte wurde wieder aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und vermochte so die Wünsche und Ängste aller Beteiligten gut darzustellen. Schnell verwischten die Grenzen zwischen gut und böse, menschlich und unmenschlich. Sehr detailreich erzählte die Autorin die Geschichte um den letzten Teil der Prophezeiung. Hierbei griff sie ab und an auf Stereotypen zurück, was die Handlung aber nicht weniger spannend machte. Schade fand ich, dass dieser Band nur wenige Wochen abhandelte und es wieder einmal nicht bis zur Wintersonnenwende kam. Allerdings konnte mich der leicht fremdländische Flair Indiens gut darüber hinwegtrösten.

Ein weiterer Band der Dämonenerbe-Reihe der Action und Romantik vereinen konnte.

Copyright © 2012 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.