Dancing Jax – Auftakt

Robin Jarvis
Dancing Jax – Auftakt
Band 1

Originaltitel: Dancing Jax
Script5
ISBN 978-3-8390-0134-9
Jugendbuch / Fantasy
Erschienen: 10.09.2012
Aus dem Englischen von Nadine Mannchen
Umschlagfotos: © iStockphoto.com/Mak_Art; Bojan Zivic
Umschlaggestaltung: Christian Keller
Klappenbroschur, 544 Seiten

www.script5.de
www.robinjarvis.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Der Autor:

Robin Jarvis wurde in Liverpool geboren und hat Grafikdesign an der Northumbria University studiert. Nach dem Studium zog er nach London, wo er als Modellbauer für das Fernsehen und die Unterhaltungsindustrie arbeitete. Mit dem Schreiben und Illustrieren von Büchern begann er 1988. Robin Jarvis wurde in Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und hat bereits mehr als eine Million Bücher verkauft. Was der Autor, der in Greenwich lebt, nach eigener Aussage überhaupt nicht mag, sind Geschichten, in denen er niemanden umbringen kann.

Das Buch:

Jezza begibt sich mit seinen Freunden Tommo und Miller sowie seiner Lebensgefährtin Shiela in ein altes, verlassenes Haus außerhalb der Ortschaft Felixstowe um dort Beute zu machen. Das Haus wirkt bereits auf den ersten Blick beängstigend. Es ist düster und die Freunde haben mehrfach das Gefühl als würde sich etwas im Inneren des Hauses bewegen. Außerdem ist da dieser muffige Geruch und ein seltsamer schwarzer Schimmel, der alles zu überdecken scheint. Im Keller des Hauses findete Jezza mehrer Kisten in denen sich die mehrfache Ausgabe eines alten Buches mit dem Titel Dancing Jacks des Autors Austerly Fellow befindet. Jezza ist begeistert von diesem Fund und von der Idee beseelt, dieses Buch unter die Menschen zu bringen. Auf einem Flohmarkt will er damit beginnen das „Märchenbuch für Kinder“ zu verteilen.

Schon bald begreift der Leser, dass Jezza sich verändert hat und auch noch weiter verändert. Er wird zum Ismus. Das Buch ist daran schuld und schnell sind auch weitere Personen infiziert. Sie alle tauchen ab in die Geschichte, in die Welt von Mooncaster und werden zu Gestalten und Wesen innerhalb des Buches. Das Hier und Jetzt ist für sie nur noch verlorene Zeit. Etwas Böses geht vor sich und dieses Böse greift um sich. Auch die Schule in der Martin Baxter unterrichtet, bleibt von den seltsamen Vorgängen nicht verschont. Lehrer und Schüler machen teilweise eine Wandlung durch, sind kaum ansprechbar und laufen mit angesteckten Spielkarten durch die Gegend. Martin und sein Ziehsohn Paul scheinen immun gegen Dancing Jacks, aber werden sie das tatsächlich auch zukünftig immer bleiben? Begreifen sie überhaupt was dort vor sich geht?

Robin Jarvis präsentiert mit dem ersten Band seiner Trilogie eine beginnende Fantasy- / Horrorgeschichte, die es in sich hat. Spannend und immer skurriler schreitet die Handlung voran, fragt der Leser sich wohin das alles führen soll. In der Realität kommt es zu einem großen, dramatischen Unfall, in der Welt von Mooncaster geht es ebenfalls nicht wirklich fröhlich zu. Dancing Jacks ist böse, Dancing Jacks will die Welt beherrschen. Wer ist in der Lage die Welt zu warnen?

Wer schaurige Figuren und Horrorgeschichten mag, der ist mit diesem Buch gut bedient. Es ist nicht super gruselig, denn immerhin handelt es sich um ein Jugendbuch, aber es reicht aus manchem Leser schlaflose Nächte zu bescheren. „Ich habe die böse Welt betreten, habe das Buch geöffnet und darüber gesprochen. Ich werde nicht umhin kommen die Fortsetzung zu lesen. Ihr aber solltet euch hüten vor diesem bösen Buch!“

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.