Das geheime Drachenhandbuch für Anfänger

das-geheime-drachenhandbuch-fur-anfangerDagmar H. Mueller
Das geheime Drachenhandbuch für Anfänger

cbj-Panorama-Verlag/Random House, München, 02/2009
HC im Taschenbuchformat, Kinderbuch, Fantasy
ISBN 978-3-570-13413-9
Titel- und Illustrationen im Innenteil von Tina Schulte

www.cbj-panorama.de
www.dagmar-h-mueller.de/home.html
www.tinaschulte.de/

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Der kleine Drache ist ganz schön wütend. Feuer, Qualm und Schuppendreck, was soll der ganze Zirkus mit der Prinzessinnenrauberei eigentlich? Doch der gestrenge Drachenlehrer lässt nicht mit sich diskutieren: Es ist die edle und äußerst schwierige Aufgabe eines jeden Drachen, Prinzessinnen zu rauben und ins Drachendorf zu verschleppen. Ausschließlich dafür reisen doch ständig Kutschen voller lieblicher Prinzessinnen in die Drachenberge! Dort oben angekommen müssen die Drachen das heulende, gelbhaarige Geschöpf in einer Prinzessinnenhöhle einsperren, die natürlich mit allem Komfort – von Sofa bis zur Haarbürste – ausgestattet ist.

Eine zerzauste Prinzessin nimmt schließlich kein Prinz mehr an! Und der Prinz wird kommen, denn erst wenn ihm seine Liebste geraubt wurde, kann er wissen wie sehr er sie braucht und sich mutig aufmachen, ihr Leben zu retten. Alles gut und schön, aber was springt da für die Drachen heraus, abgesehen von ein paar heftigen Schrammen und Narben? Nee, da macht der kleine Drache nicht mehr mit, so! Aber dann kommt ein Prinz, wie ihn selbst der Drachenlehrer in 500 Jahren Prinzessinnenraub noch nicht erlebt hat, und der kleine Drache muss handeln …

Es ist ein Kinderbuch, in dem die Schwarz-Weiß-Malerei der Märchen genutzt wird, um über die wahre Natur von Mut zu erzählen. Der kleine Drache ist motzig und bockig wie ein Kind, das nicht versteht, warum es die blöden Hausaufgaben soll. Auf unterhaltsame Weise und mit kindgerecht frischer Sprache wird von allen Feinheiten berichtet, die ein Drache beim Prinzessinnenraub und Prinzenkampf zu beachten hat. Dabei übertreibt die Autorin zum Glück nicht mit sprachlicher Flappsigkeit, um sich an das jugendliche Zielpublikum anzubiedern, sondern bleibt auf einem angenehmen und lesefreundlichen Niveau.

Die Botschaft, dass Prinzessinnen nicht nur ausschließlich blond und lieblich, Prinzen nicht immer stark und mutig und Drachen keineswegs böse Monster sind, kommt gut herüber – es ist nun einmal nicht alles Schwarz oder Weiß im Leben. Auch die Aussage, dass man sich erst einmal wirklich fürchten muss, bevor man Mut entwickeln kann, ist geschickt verpackt, ohne pädagogisch erhobenen Zeigefinger.

Alles in allem ein schönes Kinderbuch für Jungen wie Mädchen, mit großer Schrift und ansprechenden Zeichnungen. Zum Vorlesen schon ab etwa 6 Jahren geeignet, zum selber Lesen ab etwa 8 Jahren.

Copyright © 2010 by Alexandra Balzer (alea)

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.