Das Grauen der Nacht

Patrick Carman
Das Grauen der Nacht
Skeleton Creek 2

Ghost in the Machine – Ryan´s Journal, USA, 2009
cbj-Verlag, München, 02/2011
HC mit Schutzumschlag
Jugendbuch, Mystery, Urban Fantasy, Krimi
ISBN 978-3-570-13881-6
Aus dem Amerikanischen von Gerold Anrich und Martina Instinsky-Anrich
Umschlaggestaltung: schwecke.mueller Werbeagentur GmbH
Vignetten von N. N.
Autorenfoto von Matthew McKern
Extra: 1 DVD, bearbeitet von carthago media projects, Hamburg

www.cbj-verlag.de
www.patrickcarman.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Im verschlafenen Städtchen „Skeleton Creek“ leben die langjährigen Freunde Ryan und Sarah. Dem Mädchen gelingt es immer wieder, Ryan in die absurdesten Abenteuer zu verstricken. Nach den Ereignissen im Bagger, bei dem Ryan sich einen komplizierten Beinbruch zuzog, wird ihm der Umgang mit Sarah verboten. Doch die beiden sind schon seit Jahren gut befreundet und lassen sich so ein Verbot natürlich nicht gefallen.

Sie entwickeln einen guten Plan, um trotz der Bespitzelung ihrer Eltern den Kontakt zueinander zu halten. Tatsächlich werden sogar ihre Handys und Internetaktivitäten überprüft. Selbst vor Beobachtern in Form seiner Freunde schreckt Ryans Vater nicht zurück. Gut, dass es ‚den blauen Stein„ gibt, einen geheimen Ort, an dem Nachrichten unbemerkt ausgetauscht werden können. Ryan weiß nun, dass sein Vater Mitglied der Totenkopfbande ist und überprüft jeden einzelnen von ihnen mit Hilfe des Internets. Sarah versteckt ihre Kamera und erhält so immer mehr Hinweise, dass etwas im Gange ist. Nur was …?

Als Sarah sich entschließt, nachts zwei Orte aufzusuchen, um Kameras zu verstecken, wird Ryan klar, dass er sie nicht alleine auf Spurensuche schicken kann. Er will Sarah um jeden Preis helfen. Auch wenn sein Bein ein gewaltiges Handicap ist, zwingt er sich, seiner Freundin beizustehen. Die Geschichte wird in schriftlicher Form von Ryan erzählt. So wirkt das Buch mit seinen Linien und Kritzeleien wie ein normales Schulheft. Darin schreibt er alles auf, was ihm wichtig erscheint. Ryan ist der Tüftler, einer der Ideen hat und sie konsequent bis zum Ende durchdenkt.

Ganz im Gegensatz dazu steht Sarah. Das agile, quirlige Mädchen schafft es immer wieder, Ryan mitzureißen und ihn in die Bredouille zu reiten. Mit ihrer Videokamera zeichnet sie ihre Erlebnisse und Nachforschungen auf. Dies bekommt der Leser anhand einer DVD präsentiert. So erfährt man, was es mit dem Bagger auf sich hat und wieso die Totenkopfbande so interessant für die beiden Teenager ist.

Das Cover mit dem Schutzumschlag weist einen blauen Hintergrund auf. Darauf sind Totenköpfe abgebildet. Einige Szenen des Videos dienen dazu, das Cover interessant in Szene zu setzten. Die DVD sorgt für Gänsehaut-Garantie! Ganz im Stil von „Blair-Witch-Projekt“ oder „Cloverfield“ gibt es viele interessante Szenen zu sehen. Die Schauspieler sind echte Menschen und keine am Computer generierten Wesen. Eine wackelige Kameraführung sowie grobe Schnitte unterstreichen, wie nah an der Realität diese Art von Film gedreht wurde: Wer kennt nicht die Familienfeiern mit Kommentaren von Onkeln, Tanten und diversen Freunden? Dies ist vergleichbar, nur viel gruseliger. So wirken die Szenen absolut lebensecht.

Die Kombination aus Buch und CD wirkt erfrischend und beweist die einfallsreiche Genialität des Autors. Zudem zeigt sich bei dieser Serie, dass der Autor Patrick Carman als Entwickler von Webseiten, Lernprogrammen und Brettspielen seine Kreativität voll ausleben konnte. Der zweite Teil um die Geheimnisse des ehemaligen Goldgräberdorfes „Skeleton Creek“ sorgt für Spaß, Spannung und jede Menge Action. Am Ende des Buches lassen verschiedene Hinweise darauf schließen, dass immer noch genug Geheimnisse übrig sind, um eine Fortsetzung zu schreiben. Hoffentlich wieder mit einer DVD.

Copyright © 2011 Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.