Das Lied der Drachen

Felix Woitkowski, Carsten Winkel, Jens Salzmann
Das Lied der Drachen
Mystische Schriften 1

Arcanum Fantasy Verlag, Dortmund, 07/2007,
TB, Fantasy
ISBN 978-3-939-13901-0
Titelgestaltung von Carsten Winkel

www.arcanum-fantasy-verlag.de/cms/index.php?artikel=0

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Drei fantasievolle Kurzgeschichten, gewürzt mit Gedichten und Lyrik über Drachen, Zwerge, Orks, Magier und Menschen:

Felix Woitkowski: „Der Flug des Drachen“
Derrin ist fasziniert von den mächtigen Drachen und wie sie ihre gewaltigen Körper anmutig durch die Lüfte erheben. Entgegen den eindringlichen Ratschlägen seines Meisters ist der junge Mann fest entschlossen, den Drachen so nah wie nie ein anderer Mensch zuvor zu kommen.

Carsten Winkel: „Oldaraeon“
Der tapfere Krieger Oldaraeon stellt sich einem finsteren Heer aus Untoten entgegen, doch er weiß, dass er diese Gefahr nie allein bezwingen kann und die Hilfe einer menschlichen Armee benötigt. Doch die meisten Bewohner der umliegenden Städte und Dörfer haben Angst und scheuen die Konfrontation. Oldaraeon ist klar, dass jede verlorene Schlacht die Reihen des Gegners stärkt. Er ist bereit, den Menschen mit allen Mitteln die Ernsthaftigkeit der Bedrohung begreiflich zu machen und notfalls auch allein in den Kampf zu ziehen …

Carsten Winkel & Jens Salzmann: „Der Türmer“
Bei einer seiner Turmwachen bemerkt Gordon eine sonderbare, unheimliche Geistererscheinung, die bald auch von anderen Wächtern wahrgenommen wird. Angst breitet sich in der Stadt aus. Was bezweckt das Phantom? Gordon ist bereit, das Geheimnis des Geistes zu lüften, und was er entdeckt, lässt ihm das Blut in den Adern stocken …

„Das Lied der Drachen“ ist der erste Band der schön aufgemachten Fantasy-Reihe „Mystische Schriften“, in der der Arcanum Fantasy Verlag originelle, stilistisch anspruchsvolle Kurzgeschichten veröffentlicht. Der erste Band ist noch ein recht dünnes Bändchen mit gerade mal 70 Seiten Umfang. Dementsprechend erschwinglich ist auch der Preis, denn mit knapp EUR 5 ist das Büchlein günstiger als ein Hamburger-Menü in einem Fastfoodrestaurant, nur ungleich gehaltvoller.

Die Autoren Woitkowski, Winkel und Salzmann haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und klassische Fantasy-Geschichten verfasst, die das Herz eines jeden Fans höher schlagen lassen. Insbesondere Jens Salzmann beweist mit seinen Gedichten, Versen und Kinderliedern ein dichterisches Talent, das den Band mit einer Fülle an Texten bereichert, die nicht minder fantasievoll sind als die Erzählungen. Auch dort gibt es keine Ausfälle, die Storys sind allesamt äußerst spannend geschrieben und zeugen von einem enormen Ideenreichtum der Autoren.

Die Umschlaggestaltung, für die sich Carsten Winkel verantwortlich zeigt, ist äußerst ansprechend. Dank der hohen Papierqualität und des professionellen Satzspiegels bekommt der Leser für sein Geld einiges geboten. „Das Lied der Drachen“ bietet einen spannenden Ausflug in das Reich der Phantasie. Drei Erzählungen und eine Fülle an Gedichten und Liedern machen das schmale Bändchen zu einem kleinen Schatz in der Bibliothek eines jeden Fantasy-Lesers.

Copyright © 2010 by Florian Hilleberg (FH)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.