Das Schwert des Wächters

Miyabi Hasegawa
Das Schwert des Wächters
Final Fantasy XI 4

Final Fantasy XI: Guardian Sword 1, Japan, 2007
© Square Enix Co., Ltd, Japan, 2002 – 2007
Panini Books, Stuttgart, 05/2007
TB, Light-Novel, Fantasy, Comedy, Action, Romance
ISBN 978-3-8332-1569-8
Aus dem Japanischen von Kaoru Iriyama-Gürtler und Stephan Gürtler
Titelillustration von tab indivisuell, Stuttgart unter Verwendung einer Illustration von Yoshitaka Amano
5 Farb- und 11 SW-Illustrationen im Innenteil von Eiji Kaneda

www.paninicomics.de/videogame
www.square-enix.com/
www.playonline.com/ff11de/index.shtml
http://plaza.harmonix.ne.jp/
www.amanosworld.com/
www.din.or.jp/%7Ec-o/
www.finalfantasyxi.com/
www.finalfantasy.de/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Der junge (fast-) Ritter Douglas und seine beiden Freunde Guava von den Galkas und Nim von den Elvaans treffen auf das Mithra-Mädchen Ticky, ferner auf Lynn, die Dragoon in Ausbildung, und Peta von den Tarutarus. Die sechs Gefährten mit unterschiedlichen Absichten beschreiten denselben Weg und unterstützen sich gegenseitig auf ihrer Reise. Sie sind Abenteurer mit dem Drang, Neues zu entdecken, verschiedene Techniken zu erlernen und sich weiterzuentwickeln.

Ihr momentanes Hauptziel ist es, Lynn von einem Fluch zu befreien. Diese hat auf ihrer Reise mit Ticky einen Haufen von Eiern entdeckt, von denen eines während ihrer Anwesenheit am Schlüpfen war. Aus dem Ei kroch ein Wyrm. Das sind Drachen, die nicht so überaus riesig werden wie andere und deshalb die Fähigkeit des Fliegens behalten. Seitdem verfolgt sie jedoch ein mysteriöser Mann, der es geschafft hat, ihr den besagten Fluch anzuhängen. Die Abenteurer wollen rausfinden, wie man den Fluch auflöst, wer Lynns Verfolger sind und vor allem warum diese hinter ihr her sind. Dabei offenbaren sich den jungen Leuten mehr Dinge, als sie erhofft haben.

„Das Schwert des Wächters” von Miyabi Hasegawa ist eine ganz neue Geschichte mit frischen Charakteren. Die Bücher haben nichts mit den Geschichten über Al und seine Freunde, die man in den vorherigen Büchern kennen lernte, zu tun. Die Story beginnt drei Monate nach der Niederlage des Schattenlords, die Al und seine Kameraden eingeleitet haben. Man muss jene Romane zwar nicht gelesen haben, würde aufgrund der Lektüre jedoch einige Zusammenhänge leichter verstehen. Peta ist die einzige aus dem alten Bündnis, die in den weiteren Geschichten erneut auftaucht. Ihr wahres Alter ist und bleibt ein Geheimnis. Sie kann in dieser Story wieder einmal mit ihrem unglaublichen Wissen glänzen.

Mit der neuen Erzählung werden natürlich auch neue Fähigkeiten der Protagonisten eingeführt – ansonsten wäre es ja langweilig. Z. B. beherrscht Peta das Beschwören von Avataren. Dies ist ein ganz kompliziertes und seltenes Talent, das von den Magiern nur ein kleiner Bruchteil besitzt. Eine weitere Spezies sind die Dragoons. Lynn wurde zu einer, da sie mit ihrem kleinen Wyrm, der übrigends noch keinen Namen hat, einen Blutspackt schloss. Somit kann sie ihn bei Bedarf auch in eine kleine Perle sperren, was manchmal sehr praktisch ist, da man in die Städte keine wilden Tiere mitnehmen darf.

Das Taschenbuch hat keinerlei Altersbeschränkung und ist aufgrund der jungen Protagonisten und einer angepssten Handlung für jüngere Leser geeignet, die phantasievolle Abenteuergeschichten und „Final Fantasy” lieben.

Copyright © 2011 by Rowena Weddehage (RW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.