Der Clan der Wolfen

Di Toft
Der Clan der Wolfen
Band 1

(sfbentry)
Originaltitel: Wolfen
Chicken House
Verlagsgruppe Carlsen
ISBN 978-3-551-52009-8
Kinder- und Jugendbuch / Fantasy
Deutsche Erstausgabe August 2010
Aus dem Englischen von Ilse Rothfuss
Umschlaggestaltung: Steve Wells
Umschlagbild: Martin Simpson
Hardcover, 344 Seiten

www.chickenhouse.de

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

Zur Autorin:

Di Toft hatte schon die verschiedensten Jobs. Sie verkaufte sehr noble Häuser an Fußballer, beobachtete Männer, die tiefe Löcher in die Straße gruben, schrieb Dienstvorschriften und Werbetexte. Heute arbeitet sie in der neuen Bibliothek ihrer alten Schule. „Der Clan der Wolfen“ ist ihr erstes Buch – und der Auftakt zu einer Trilogie. Di lebt mit ihrer Familie und einem Hund namens Dave in Portishead, England. Dave ist riesengroß. Man kann ihn auf Google Earth sogar aus dem All erkennen.

Zum Buch:

Nat wünscht sich einen Hund. Also machen sein Großvater Mick und seine Mutter Jude sich gemeinsam mit ihm auf den Weg zum Hof von Alec Tate, der angeblich einen jungen Welpen abzugeben hat. Aber dort erwartet sie eine Überraschung: Der angebliche Welpe ist schon etwas älter, sieht aus wie ein Monsterhund, ist ganz weiß und hat merkwürdige bernsteinfarbene Augen. Dennoch fühlt sich Nat auf eine seltsame Art und Weise zu dem Hund hingezogen und spätestens als dieser ihm auf sonderbarem Weg zu verstehen gibt, dass er sterben wird, wenn Nat in nicht mit nimmt, ist der Grundstein zur Freundschaft zwischen Nat und dem Hund Woody gelegt.

Nach und nach fallen Nat mehr Merkwürdigkeiten an seinem Hund auf. Woody bellt nicht, nein er heult wie ein Wolf und hat eine seltsame Tätowierung in seinem Fell: Proteus. Eines Nachts ist Woody verschwunden und an Stelle des Hundes findet Nat, geweckt durch einen fürchterlichen Albtraum, in der Waschküche des Hauses einen Jungen, nackt, mit glühenden Augen. Der Junge ist Woody und Woody ist ein Gestaltenwandler. Nat kann es kaum fassen. Mit der Zeit erfährt Nat die ganze Geschichte um Woodys Vergangenheit. Woody, dessen Ursprünge wohl bis in die Zeit der Kreuzzüge zurückgehen, ist auf der Flucht vor seinen Verfolgern, die mit ihm nur Böses im Sinn haben. Sie wollen Woody zu Forschungszwecken nutzen und hierzu sind Ihnen alle Mittel recht.

Also kommt es wohl nicht von ungefähr, dass die Bewohner der umliegenden Dörfer und Höfe in der Vergangenheit oft von merkwürdigen Gestalten im nahe gelegenen Wald gesprochen haben. Sogar Kinder sollen verschwunden sein. Hat das alles etwas mit dem nahe gelegenen Höllensteinruh zu tun? Nat und Woody werden das Geheimnis wohl lösen müssen.

Mit diesem Buch gelingt der Autorin ein spannendes Fantasyabenteuer für jugendliche Leser ab 11 Jahren. Die Hauptcharaktere Nat und Woody sind liebenswert und abenteuerlustig, aber auch ihrem Alter entsprechend manchmal leichtsinnig beschrieben. Die jungen Leser sollten schon etwas unerschrocken sein um eine solche Lektüre genießen zu können. Bereits das Cover des Buches ist witzig gestaltet und zeigt uns Woody, den Gestaltenwandler, mal als Junge und mal als Wolfen.

Der Clan der Wolfen ist der Auftakt zu einer Trilogie. Auf die weiteren Abenteuer von Woody und Nat darf man jetzt schon gespannt sein.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.