Der Kuss der Göttin

Aprilynne Pike
Der Kuss der Göttin

(sfbentry)
Earthbound, USA, 2013
cbj
ISBN13: 978-3-570-15618-6
Jugendliche, Fantasy
1. Auflage 09/2013
aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Karen Gerwig
Umschlagbild: Shutterstock (S.P. argus, conrado)
Autorenfoto von © Kenneth Pike
Hardcover mit Schutzumschlag, 414 Seiten

www.cbj-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin Aprilynne Pike lebt mit ihrer Familie in Utah. Sie studierte kreatives Schreiben. ´Der Kuss der Göttin` ist der erste Teil ihrer neuen Serie um die gefallene Göttin Tavia.

Tavia hat bei einem furchtbaren Flugzeugabsturz ihre Eltern verloren. Dazu kommt, dass sie die einzige Überlebende dieser Katastrophe ist. Um den Reportern zu entgehen wohnt sie nun bei entfernten Verwandten, die sich rührend um sie kümmern. Sie ist sehr introvertiert, nur die Bibliothek der kleinen Stadt in der sie nun wohnt mag sie sehr. Das liegt vor allem an Benson, der ihr Nachhilfe gibt und seither zu ihren Freunden zählt. Da begegnet ihr ein junger Mann, den aber nur sie zu sehen scheint. Er nennt sich Quinn und beschwört sie niemandem zu Vertrauen. Dazu kommen weitere unheimliche Ereignisse und plötzlich besitzt sie eine erstaunliche Fähigkeit. Tavia kann willentlich für kurze Zeit Dinge entstehen lassen. Bevor sie die Gelegenheit hat diese Kräfte zu erforschen, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre Verwandten scheinen ihre Feinde zu sein, genau wie ihre Psychiaterin. Böse Mächte trachten ihr nach dem Leben. Im ganzen Chaos ist es Benson der ihr hilft aus der gewohnten Umgebung zu fliehen. Der junge Mann bedeutet ihr eine Menge, doch ihr Herz gehört Quinn.

Aprilynne Pike erzählt ihre Geschichte sehr interessant. Erst beginnt sie völlig harmlos. Tavia scheint ein vom Pech verfolgtes Mädchen zu sein, das ihre Wunden leckt und endlich beginnt gesund zu werden. Somit bietet sich ihr die Chance ein normales Leben zu führen. Benson, ihr Freund, passt hervorragend zu ihr und akzeptiert schnell und ohne viel zu Fragen ihre besonderen Kräfte. Quinn ist ein Schemen, sein Geist versucht immer wieder Tavia vor anderen Menschen zu warnen. Außerdem sieht er umwerfend gut aus. Kein Wunder also das Tavia ´s Welt ein wahres Gefühlschaos ist. Benson ist ebenfalls ein heißer Typ. Sie kann sich nicht entscheiden wer ihr mehr bedeutet. Tante, Onkel und die Psychiaterin wissen mehr über das junge Mädchen. Doch sie verspielen deren Vertrauen als Tavia ungewollt ein Gespräch belauscht. Kein Wunder also das sie überall Feinde sieht. Dazu kommen noch ihre Fähigkeiten, die sie noch nicht kontrollieren kann. Unbekannte Feinde tauchen auf und machen ihr das Leben schwer.

Der Autorin gelingt es ihre Figuren gut in die Story einzuführen. Leserinnen ab 12 Jahren bekommen die Gelegenheit Tavia richtig kennenzulernen bevor sich die Ereignisse überschlagen. Dies liegt auch an der aus Tavias Sicht erzählten Ereignisse. Dabei spielt Mrs. Pike mit den Sehnsüchten und Ängsten normaler Teenager. Die geheimnisvollen Vorkommnisse werden gut eingestreut. Romantische Momente gibt es ebenfalls.

Die Autorin hielt sich wochenlang mit ihrer Elfentetralogie die mit ´Elfenkuss` ihren Anfang nahm, auf den Bestsellerlisten. Wer fantastische Romane mag sollte sich die neueste Reihe von Aprilynne Pike nicht entgehen lassen.

Copyright by 2013 © Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.