Der Thul

Marita Sydow Hamann
Der Thul
Die Erben der alten Zeit 2

Grassroots Edition des Verlages Santicum Medien GmbH, Villach
1. Auflage: 02/2014HC mit Schutzumschlag
Jugendbuch/All Age, Fantasy, SF
ISBN 978-3-9503658-9-4
Titelgestaltung von Stefan Sternbacher unter Verwendung von
Fotos von Carl-Ernst Stahnke und Helmut Wegmann/pixelio.de
Karte von Marita Sydow Hamann

www.grassroots-edition.com
www.marity-sydowhamann.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Marita Sydow Hamanns E-Book „Die Erben der alten Zeit 1: Das Amulett“ wurde ein riesiger Überraschungshit. So entschloss sich der Verlag Grassroots Edition, den Roman in Buchform herauszubringen. Diese Strategie erwies sich als äußerst erfolgreich, denn der nunmehr erschienene zweite Teil wird den Erwartungen, die Leser und Leserinnen des ersten Bandes an die Geschichte stellen, mehr als gerecht.

Die Ausreißerin Charlie gerät auf der Suche nach ihrer Herkunft von unserer Erde in eine andere Welt. Mit Hilfe von Brian und den Geschwistern Tora und Kunar lebt sie sich in der fremden Umgebung, die auf der Erde nur noch in mythischen Sagen erwähnt wird, gut ein. Allerdings halten die Geschwister Charlie wegen ihrer Kleidung für einen jungen Mann.

Der grausame Magier Oden sucht nach einem Amulett, mit dessen Hilfe er auf die Erde gelangen kann, um diese zu unterjochen. Charlie besitzt den begehrten Gegenstand. Oden schafft es, ihn an sich zu nehmen, und lässt Charlie sterbend zurück. Doch mit Hilfe von Brian, der sich als Lokis Sohn Thor entpuppt, gelingt es ihr zu überleben. Nun ist guter Rat teuer, denn erstens kann Charlie nicht mehr zur Erde zurück, und zweitens ist eine andere Erdenbewohnerin ebenfalls in die Gefangenschaft von Oden geraten.

Hanna, die durch Zufall Charlie in diese Welt folgte, versucht alles, um wieder frei zu kommen. Da sie sehr pragmatisch veranlagt ist, kann sie sich in Odens Festung gut behaupten. Schon bald sammelt sie Gleichgesinnte um sich, die ebenfalls gegen Oden aufbegehren. Sora, das Mädchen aus Charlies Visionen, ist mittlerweile auch auf Vanaheim eingetroffen. Sie reitet ein schwarzes Einhorn. Charlie bemüht sich, Sora zu finden, denn auch sie trägt ein Amulett bei sich. Sollte dieses gleichfalls in Odens Hände gelangen, könnte er zum Herrscher aller Welten werden.

Bravourös gelingt es der Autorin, eine faszinierende Geschichte voller mystischer und fantastischer Begebenheiten zu erzählen. Dabei bedient sie sich teilweise der nordischen und in Ansätzen auch der griechischen Mythologie. Sie schafft es zudem sehr gut, Science Fiktion-Elemente mit der zugrundeliegenden Fantasy-Erzählung zu verweben. Ihre Figuren wirken echt und bieten sich zur Identifikation an.

Die Geschichte wendet sich an eine Leserschaft ab 12 Jahre, doch dürfte sie durchaus auch erwachsene Leser berühren. Der Mix aus Sagen, Freundschaft, Abenteuer und sympathischen Protagonisten, die einem furchtbaren Feind gegenüberstehen, wird ein Publikum, das fantastische Bücher mag, schnell in seinen Bann ziehen. Die spannende Erzählung ist auch im zweiten Teil genauso ansprechend und vielschichtig gestaltet wie in Teil 1. Lose Fäden werden aufgenommen und miteinander verknüpft. Nachdem die Weichen gestellt wurden, dürfte die Aussicht auf den Abschlussband der Trilogie die Erwartungshaltung noch einmal immens steigern.

Copyright © 2014 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.