Der Zauberstab – Das Handbuch

der-zauberstab-das-handbuchEd Masessa
Der Zauberstab – Das Handbuch

The Wandmaker’s Guidebook, USA, 2006
Ars Edition, München, 10/2007
HC, Kinderbuch, Sachbuch, Abenteuer, Fantasy
ISBN 9783760729466
Aus dem Amerikanischen von Cornelia Panzacchi
Titel- und Innenillustrationen von Daniel Jankowski
Extra: Schachtel in der Zauberstab, Sand und Federn enthalten sind

www.arsedition.de
www.geheimewelten.de

Seit „Harry Potter“ erfreuen sich Magie und magische Gegenstände wieder des Interesses vieler Kinder. Nicht wenige möchten selbst wie ihre Helden einen Zauberstab besitzen und damit ihren magischen Sprüchen Nachdruck verleihen. Doch er soll stilecht sein und etwas ganz Besonderes darstellen und nicht nur aus einem Stecken bestehen, den man sich vom nächst besten Ast geschnitten hat. Diesem Wunsch kommt Ars Edition nun mit „Der Zauberstab – Das Handbuch“ entgegen. Denn neben genauen Anleitungen und Erklärungen ist dem Buch auch noch ein Zauberstab mit den entsprechenden Zutaten – Federn, Kristalle und Sand – beigefügt.

Der Zauberstabmacher Coralis hat in seinem Tagebuch all das festgehalten, was ein verantwortungsvoller Zauberstabmacher und -benutzer wissen muss, um keinen Fehler zu begehen. Denn was dann passiert, enthüllen immer wieder Beispiele und ergänzen Warnungen. Wichtig ist es, von Anfang an seiner Verantwortung bewusst zu sein, da man nicht leichtfertig bestimmte Substanzen zusammen führen darf.

So stehen am Anfang „Sieben goldene Regeln“, die man auf jeden Fall beachten sollte. Allein schon die Herstellung eines Zauberstabs ist eine sehr persönliche und geheime Sache, denn wenn ohnehin jeder weiß, was man geschaffen hat, verliert die Magie ihren Sinn und könnte unangenehm verändert werden Auch die Pflege und Aufbewahrung eines Zauberstabs ist wichtig, da man ihn nicht so einfach herumliegen lassen darf; auch dadurch kann sich seine Macht ins Gegenteil verkehren. Kein Zauberstab ist wie der andere, aber das ist auch abhängig von Kultur und Gesellschaft, in der er geschaffen wurde. Wichtig sind die Lehren, die dahinter stehen und den Erschaffer beeinflussen.

Um überhaupt vernünftig arbeiten zu können, sollte man sich eine Werkstatt einrichten, über die Kräfte der Natur, die Kristallen, Steinen, Pflanzen und Tieren innewohnen, Bescheid wissen und auch die Macht und den Einfluss der Sterne verstehen lerne. Nur so kann man wirklich die Kräfte bündeln, die man benötigt. Wie man es richtig oder besonders falsch macht, verraten die „Erfolgsgeschichten“ der Guten und die „Skandalgeschichten“ der Bösen. Und dann gibt es letztendlich nicht mehr viel zu sagen, sondern nur noch zu tun.

Wie auch alle anderen Bände der „Geheime Welten“-Reihe so ist auch dieses Buch sehr altertümlich angelegt, was man an dem vergilbt wirkenden Papier, der Erzählweise des Autors und den Bildern merkt. Natürlich reißt das Buch das Thema nur an, überfordert die jungen Leser aber nicht. Erwachsene werden schnell an die Grenzen des Neuen stoßen, denn vieles wissen sie selbst. Kinder aber können in den unzähligen eingeklebten Briefen und Heften einiges an zusätzlichem Wissen erlangen. Interessant ist, wie nahe man sich am „Harry Potter“-Kosmos bewegt, ohne ihn jedoch beim Namen zu nennen. Vieles kommt einem vertraut vor, aber es ist abgewandelt und verfremdet. Wie J. K. Rowling nutzen auch die Autoren das gängige astrologische und esoterische Wissen und bereiten es für Kinder entsprechend auf.

Der Zauberstab ähnelt sehr stark den Artefakten aus „Harry Potter“, und auch die Zutaten sind ähnlich. Beim Offnen des Holzes sollte man allerdings aufpassen, da das Gewinde tatsächlich etwas schwergängig ist, und auch nachher nicht zu fest zudrehen, damit das dünne Holz nicht splittert. Alles in allem findet man hier zwar nicht viele Information zu Magie und Zauberstäben, die über das hinausgehen, was man ohnehin schon weiß, aber das ist auch nicht Sinn des Buches. Es richtet sich vor allem an alle jungen und alten Fans von „Harry Potter“, die immer davon geträumt haben, sich selbst einen Zauberstab im Stil der Filme und Bücher zu basteln, und eignet sich daher wunderbar als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk. (CS)

Titel bei Amazon.de:
Der Zauberstab – Das Handbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.