Die Elfen von Dreamdark 01 – Krähenmädchen

die-elfen-von-dreamdark-01-krahenmadchenLaini Taylor
Die Elfen von Dreamdark 01 – Krähenmädchen

The Fairies of Dreamdark: Blackbringer, USA, 2008
cbj-Verlag, München, 3/2009
TB, Jugendbuch, Fantasy
ISBN 9783570219690
Aus dem Amerikanischen von Cornelia Stoll und Friedbert Pflüger
Titel- und Innenillustrationen von Jim di Bartolo

www.cbj-verlag.de
www.lainitaylor.com
www.jimdibartolo.com

Einst erschufen sieben Dschinn die Welt. Sie erträumten in der unendlichen Leere glitzernde Fäden. Daraus woben sie einen Traumteppich. Als die mächtigen Wesen ihr Werk vollbracht hatten, verknüpften sie die Enden und schlossen die unendliche Leere aus. Die Welt mit all ihrer Farbenpracht und Lebensvielfalt begann zu existieren. Nun ist die Welt in Gefahr. Ein mächtiges Wesen will den Traumteppich zerstören. Schuld daran tragen die Menschen. Einst sperrten die Dschinn böse Wesen, die sie Teufel nannten, in Flaschen ein. Doch die Elfen zogen sich in ihr eigenes Reich zurück, so dass die Menschen sich ungehindert ausbreiten konnten. Nun öffnen die neugierigen Menschen die Flaschen. Dabei befreien sie auch den Schatten.

Magpie Windfee, eine Elfe kehrt nach einem Vagabundenleben mit ihren Krähenfreunden nach Dreamdark zurück. Nach und nach erkennt Magpie das ganze Ausmaß der Gefahr und muss nun etwas schier Unmögliches vollbringen. Die Elfe muss einen Dschinn finden. Doch sind diese Wesen aus der Welt verschwunden. Hilfe bekommt Magpie von ihren Krähenfreunden. Aber auch neue Freunde stehen der Elfenkriegerin bei. Vor allem Talon Wagedorn, ein Krieger aus Dreamdark, beweist, was er so alles zustande bringt. Doch das Schattenwesen scheint unbesiegbar, da es Lebewesen verschluckt und so immer stärker wird. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis durch seine finsteren Taten der Traumteppich zerreißen und die große Leere in die Welt strömen wird. Dies wäre das Ende der Welt. Doch Magpie Windfee und ihre Freunde aus Dreamdark geben nicht auf.

Am Anfang der Geschichte bekommt man den Eindruck, dass die Autorin sich nicht so recht entscheiden kann. Soll es nun ein Buch über ein herumziehendes Elfenmädchen mit ihren elterlichen Krähenfreunden werden – oder doch eine düstere Geschichte über Dschinn und böse Schattenwesen? Laini Taylor hat ein Kunststück vollbracht, wie es nur wenigen Schriftstellern gelingt. Diese Geschichte ist packend geschrieben. Sie erzählt von Freundschaft, Familie, Liebe und Vertrauen. Diese Kräfte werden vereint, um die drohende Gefahr des Schattenwesens zu bekämpfen. Lange schon hat eine Geschichte nicht mehr derart gefesselt. Laini Taylor gelingt es wie den Dschinn aus ihren Träumen, eine Welt zu erschaffen.

Jim di Bartolo kreiert zudem mit seinen wundervollen Zeichnungen Elfenwesen, die gleichzeitig vertraut sind, aber mehr Seele haben als die früheren Glanzbilder aus der Kinderzeit. Nur die riesigen Flügel der Elfen erinnern an diese zart lächelnden Gestalten. Jim di Bartolo schafft es, diesen Wesen Charakter zu verleihen – wunderschön. Man darf gespannt sein auf die Fortsetzung, „Die Elfen von Dreamdark 2: Seidensänger“, die im Januar 2010 erscheinen soll. (PW) (3xPRT)

Titel bei Amazon.de:
Die Elfen von Dreamdark 01 – Krähenmädchen

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Die Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1. Florian Hermanns
2. Hohannes Trommler
3. Michael König
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.