Die Frauen von Nell Gwynne’s

Bei Buch24.deKage Baker
Die Frauen von Nell Gwynne’s

(sfbentry)

Feder&Schwert / Steampunk Taschenbuch (2010)
160 Seiten, ISBN 978-3-86762-074-1
Originaltitel: The Women of Nell Gwynne’s
Übersetzung: Astrid Mosler
Titelfoto: Thomas Adorff

http://www.feder-und-schwert.com/
http://www.kagebaker.com/

Einleitung
Um erste Worte zu präsentieren.

Mit „Die Frauen von Nell Gwynne’s“ ist beim Mannheimer Verlag Feder&Schwert ein weiteres Taschenbuch unter dem Steampunk -Label erschienen. Es handelt sich dabei um keinen vollwertigen Roman, sondern um eine phantastische Novelle aus der Feder – der im Januar 2010 verstorbenen – Kage Baker.

Inhaltsangabe
Der zu entnehmen ist, was in der Novelle geschieht.

Die Novelle beschreibt die dramatische Lebensgeschichte einer Frau namens Lady Beatrice. Sie stammte aus gutem Hause, verbrachte Kindheit und Jugend in den englischen Kolonien und musste gegen unzählige Unbillen zu Felde ziehen. Zurück in London verkauft sie ihren Körper und landet schlussendlich im besten Bordell Whitehalls, wird eine der Frauen von Nell Gwynne’s.

Bei den ausgesuchten, quirligen und charmanten Damen geht es hoch her. Nur die wenigsten Menschen wissen jedoch, dass es sich um die Schwesterorganisation der Spekulativen Gesellschaft der Gentlemen handelt. Somit befinden sich gleich zwei Geheimorganisationen im Rennen, als ein mysteriöser Lord zur Auktion ruft. Lady Beatrice und weitere Damen machen sich leicht bekleidet auf den Weg, um das Rätsel um den Lord und die Auktion zu lösen …

Rezension
Die in aller Kürze aufzeigt was gefiel.

„Die Frauen von Nell Gwynne’s“ ist eine kleine und feine Geschichte, klar strukturiert und ohne Schnörkel erzählt. Vor allem der gewählte Sprachstil lässt nostalgische Gefühle erwachen und der Leser taucht gerne in diese phantastische Welt ein. Das die Heldin eine Hure ist und schlussendlich ein Bordell als Hauptquartier einer Geheimorganisation dient, macht die Novelle um einiges Reizvoller. Dabei betont Kage Baker zwar die Frivolitäten der gelenkigen Damen, gleitet aber zu keinem Zeitpunkt in den Bereich der Pornografie ab. Im Gegenteil. Frau Baker ruft ein klischeehaftes Bild der viktorianischen Epoche hervor, das einfach entzückend ist. So verrichten die Mädels von Nell Gwynne’s ihre Arbeit gerne mal mit Reitgerten in knappen und bunten Kostümen, reiten die Lords der britischen Gesellschaft zu und gehen insgeheim noch ganz anderen Geschäften nach. Das alle in einer passenden Steampunk-Kulisse.

Diese Kulisse ist stets präsent, aber zu keinem Zeitpunkt dominant. Da gibt es Pillen die Männer zum Reden bringen, künstliche Auge mit Teleskop-Funktion, moderne Kameras zum Filmen, versteckte Pistolen für den finalen Schuss und vieles mehr. Das macht einfach Spaß.

Die Geschichte hat eine angenehme Länge und kann bequem in einem durchgelesen werden. Die einhundertsechzig Seiten sind zügig erledigt. Es gibt keine besonders ausgeklügelte Handlung oder tiefgreifende Charakterskizzen. Die Novelle marschiert stracks auf ihr Ende und dem passenden Höhepunkt zu. Ein unterhaltsames Stück Literatur für einen sonnigen Nachmittag oder kühlen Abend. Das Buch wurde übrigens 2010 – verdientermaßen – mit dem Nebula Award als beste Novelle ausgezeichnet.

Die Übersetzung von Astrid Mosler ist sehr gefällig. Die Aufmachung des Buchs passt sich dem bisherigen Aussehen des Labels an und kommt in gedeckten Herbsttönen daher. Das sieht schick aus und verstärkt den Steampunk-Eindruck.

Fazit
In dem herausgestrichen wird, was die Stärken dieser Novelle sind.

Wer eine flott geschriebene Geschichte mit einer Portion Steampunk, Erotik und Humor sucht, der wird mit diesem Taschenbuch gut bedient. (3xPRT)

Copyright © 2010 by Günther Lietz

Bei Buch24.de

LAUFENDES BÜCHERPREISRÄTSEL
.
www.buchrezicenter.de veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon stellen werden, die richtig beantwortet werden müssen.
.
Die jeweiligen Gewinne werden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt, die wir namentlich unter die Rezension(en) als Gewinner bekanntgeben werden.
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Die Anzahl der Titel, die zur Verfügung stehen, findet man als Abkürzung in Klammern am Ende der jeweiligen Rezension! Also zum Beispiel: (3xPRT) = 3 Titel im Preispool!
.
Wer also einen der Gewinnpreistitel ergattern möchte, meldet sich am nächsten Werktag zwischen 18:00 und 18:15 unter 069-7306122. Bitte lest vorher aufmerksam die vorliegende(n) Rezension(en) des Preistitels durch, da alle Fragen, die gestellt werden, aus diesen zu beantworten sind. Bitte keine Anrufe vor oder nach diesem genannten Zeitraum und auch bitte keine anderen Telefonnummern benutzen, da sonst das Preisrätsel nicht problemlos vonstatten gehen kann. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht durchkommt, versucht es bei einem anderen Preisrätsel einfach nochmal, da wir ja laufend solche hier veranstalten.
.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.