Die geheime Sammlung

die-geheime-sammlungPolly Shulman
Die geheime Sammlung

Originaltitel: The Grimm Legacy
PAN-Verlag
ISBN 978-3-426-28331-8
Fantasy
Deutsche Erstausgabe Mai 2010
Aus dem Amerikanischen von Momo Evers und Falk Behr
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: AKG images / B. von Arnim; FinePic©, München
Hardcover, 345 Seiten

www.pan-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Es gibt kaum ein Thema, über das Polly Shulman noch nicht für Zeitungen und Magazine geschrieben hat: ägyptische Grabmäler, essbare Quallen, Unendlichkeit, Blind Dates, Bücher und, und, und… Kaum zu glauben, dass sie ursprünglich einmal Mathematik in Yale studiert hat. Polly Shulman lebt gemeinsam mit ihrem Mann und einem Papagei namens Olive in New York.

Zum Buch:

Elizabeth ist auf dem Weg in ihre Schule, als ihr eine Obdachlose auffällt, die im Schneetreiben mitsamt ihrem Einkaufswagen stürzt. Elizabeth hilft ihr wieder auf die Beine und schenkt ihr sogar noch ihre Turnschuhe, da die Frau nur Sandalen an ihren Füßen trägt. Dafür erhält Elizabeth von ihr einen alten Bleistift. Dies ist der Beginn von sehr merkwürdigen Ereignissen, die nicht nur Elizabeth, sondern auch die Leser des Buches „Die geheime Sammlung“ von Polly Shulman von da an in ihren Bann ziehen.

In Gemeinschaftskunde bei Mr. Maukopf schreibt Elizabeth ein Referat über ein selbst gewähltes Thema: Die Brüder Grimm. Für das mit „Bleistift“ geschriebene Werk erhält sie eine eins. Gleichzeitig unterbreitet ihr Lehrer ihr das Angebot eines Jobs bei einem Freund, Herrn Dr. Rust, Leiter eines besonderen Museums, des Repositoriums der Verleihbaren Schätze. Für Elizabeth ist dies eine willkommene Abwechslung, denn zu Hause hört ihr kaum jemand zu. Ihre Mutter ist verstorben und ihr Vater hat kaum Zeit für sie. Die Stiefmutter liebt ihre eigenen Kinder weitaus mehr und diese sind auch der Grund dafür, dass Elizabeth die Schule wechseln musste. An der neuen Schule hat Elizabeth bisher keine wirklichen Freunde.

Mit Begeisterung beginnt Elizabeth daher ihre Arbeit als Page im Museum und begibt sich  auf eine wundersame Endeckungsreise. Dort gibt es allerlei verrückte Dinge auszuleihen und sogar ganz besondere Räume, magische Räume. In ihnen ist unter anderem auch das Grimm-Sammelsurium untergebracht und darin finden sich solch außergewöhnliche Dinge wie das Tischlein deck dich, die Siebenmeilen Stiefel, der Spiegel von Schneewittchens Großmutter und die zertanzten Schuhe. Leider verschwinden nach und nach aus dem Museum einige der magischen Dinge oder verlieren ihre Magie. Wer oder was steckt dahinter? Und was hat der große Vogel zu bedeuten, der immer häufiger im Museum auftaucht und die jungen Pagen auch auf ihren Wegen in der Stadt verfolgt? Steckt der Vogel hinter dem Verschwinden der jungen Pagin Mona Chen?

Gemeinsam mit ihren bei der Arbeit neu gewonnenen Freunden Anjali, Marc und Aaron macht sich Elizabeth daran, das Geheimnis um das Verschwinden der magischen Gegenstände aufzuklären. Wer von uns hat sich nicht schon einmal gewünscht in eine Märchenwelt abzutauchen? In diesem Buch kann der Leser das. Er taucht ein in ein modernes Märchen und trifft dort auf Dinge, die ihm bereits aus seiner Kindheit bekannt sind. 

Die Autorin hat es verstanden auf unterhaltsame Weise eine Reise in eine moderne Märchenwelt zu beschreiben und diese mit der Suche nach Freundschaft, Liebe und Anerkennung zu verbinden. Dinge, die im wahren Leben und im Märchen eine Rolle spielen. Und vielleicht finden ja die schlafenden Prinzessinnen, die dem Leser in der Geschichte begegnen, doch irgendwann ihre große Liebe wieder und der Leser darf sie, Elizabeth und ihre Freunde und andere magische Dinge bei einem weiteren Abenteuer begleiten.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.