Die Kinder Húrins

die-kinder-hurinsJ.R.R. Tolkien
Die Kinder Húrins

Originaltitel „The Children of Húrin“
Klett-Cotta, Hobbit Presse
ISBN 9783608937626
Taschenbuch, Fantasy
Übersetzer: Hans J. Schütz und Helmut W. Pesch
Titelbild und Illustrationen von Allan Lee
Umfang: 333 Seiten

www.klett-cotta.de
www.hobbitpresse.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kinder_H%C3%BArins

„Die Kinder Húrins“ spielt zur Zeit des Ersten Zeitalters in Mittelerde, also weit vor den Geschehnissen von „Herr der Ringe“. Doch trotzdem trifft der geneigte Leser auf bewährte Völker und Lebewesen: Elben, Zwerge, gute und böse Menschen, das Böse an sich in Form der dunklen Macht, die sich in Morgoth – einer Art Vorläufer von Mordor – bildet, Drachen, Orks uva.

Erzählt wird in fast biblischer Art und Weise die Herkunft, das schicksalhafte Leben und der Kampf samt tragischem Ende der Kinder Húrins, nämlich seinem Sohn Túrin und seiner Tochter Nienor. Natürlich werden auch die Schicksale anderer Verwandter gestreift, doch nur so weit, wie sie Einfluss auf das Leben der beiden haben.

In 18 Kapiteln – welche vom Sohn J.R.R.Tolkiens, Christopher Tolkien, zusammengetragen und vervollständigt wurden – tauchen wir erneut ein, in ein mystisches, zauberhaftes, schreckliches, Blut beladenes Land Mittelerde. Allerdings in Gegenden, die fernab vom Auenland und anderen bekannten Landstrichen aus Herr-der-Ringe liegen.

Trotz – oder gerade vielleicht wegen – der altertümlichen Sprache liest sich „Die Kinder Húrins“ sehr angenehm und ist leider viel zu schnell zu Ende. Ein wenig Trost spenden einige Farbbilder und weitere s/w-Zeichnungen, Farbkarten, Stammbäume und ein Namensregister. Die Gestaltung des kompletten Umschlages mit Goldprägung und das Titelbild von Allan Lee sind bei dieser Taschenbuch-Ausgabe fast schon Pflicht.

Wer sich ganz genau vorab über „Die Kinder Húrins“ informieren will, dem sei die sehr detaillierte und gute Aufarbeitung unter wikipedia empfohlen; den Link dazu habe ich oben eingefügt. (6xPRT)

Copyright © 2010 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL
.
www.buchrezicenter.de veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon stellen werden, die richtig beantwortet werden müssen.
.
Die jeweiligen Gewinne werden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt, die wir namentlich unter die Rezension(en) als Gewinner bekanntgeben werden.
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Die Anzahl der Titel, die zur Verfügung stehen, findet man als Abkürzung in Klammern am Ende der jeweiligen Rezension! Also zum Beispiel: (3xPRT) = 3 Titel im Preispool!
.
Wer also einen der Gewinnpreistitel ergattern möchte, meldet sich am nächsten Werktag zwischen 18:00 und 18:15 unter 069-7306122. Bitte lest vorher aufmerksam die vorliegende(n) Rezension(en) des Preistitels durch, da alle Fragen, die gestellt werden, aus diesen zu beantworten sind. Bitte keine Anrufe vor oder nach diesem genannten Zeitraum und auch bitte keine anderen Telefonnummern benutzen, da sonst das Preisrätsel nicht problemlos vonstatten gehen kann. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht durchkommt, versucht es bei einem anderen Preisrätsel einfach nochmal, da wir ja laufend solche hier veranstalten.
.
Die Gewinner lauten: Lutz Sudholz, Kerstin Ehrlich,  Eric Gabrell, Renatus Hantsch, Holger Weiß und Roland Thiele. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN AUCH UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN MITSPIELERN!
.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.