Die Wiederkehr

Wolfgang Hohlbein
Die Wiederkehr

Die Chronik der Unsterblichen 5
Egmont Lyx, Köln, Neuauflage des erstmals bei Egmont vgs erschienenen Hardcovers (Köln, 2003): 3/2008
PB, Mystery, Grusel, Fantasy, 978-3-8025-8144-1, 392/1495
Titelillustration von Maximilian Meinzold

www.egmont-lyx.de
www.hohlbein.net

Andrej Delãny ist nicht mehr alleine verflucht, auch Abu Dun hat den Kuss des Vampyrs empfangen und ist zu einem Wesen der Nacht geworden. Gemeinsam versuchen beide immer noch, mehr über die Unsterblichen heraus zu finden, nachdem sie bei einer Zigeunersippe und der alten Puri Dan nur noch mehr die Überzeugung gewannen, dass die meisten anderen von ihrem Schlag nicht mit, sondern gegen die Menschen arbeiten und sie entweder als Futter oder Knechte betrachten.

Inzwischen sind sie in Wien angelangt, wo sie hoffen, bei dem Gelehrten Franz von Breiteneck mehr über die Vampyre und das Geheimnis ihrer Erschaffung zu erfahren. Allerdings sitzen sie schon bald dort fest, denn Sultan Soliman ist bis vor die Tore der österreichischen Hauptstadt vorgerückt und hat sie in einem Belagerungsring eingeschlossen.

Den beiden Männern bleibt nichts anderes übrig, als sich an den Kampfhandlungen zu beteiligen. Doch schon bald fallen sie Graf Niklas von Salm auf, da sie wesentlich besser kämpfen können als die meisten Söldner und auch unverwundbar zu sein scheinen. Als Feldherr stört ihn das nicht all zu sehr, aber es gibt andere Ereignisse, die ein düsteres Licht auf Andrej und Abu Dun werfen. Denn gleichzeitig werden in der Stadt immer wieder wie von einem Tier zerfetzte und blutleere Leichen gefunden, die gerade die einfache Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen.

Schließlich setzt er die beiden fest, um mehr über ihre wirkliche Natur heraus zu finden, nicht ahnend, dass der wahre Feind noch immer frei sein Unwesen in der Stadt treibt und Hand in Hand mit Wesen arbeitet, die wirklich den Gräbern entstiegen sind. Und selbst Andrej Delãny ist entsetzt, als er den Mann schließlich stellt, der ihn so in Misskredit gebracht hat, denn dieser ist ihm nicht unbekannt.

Noch immer sind Andrej Delãny und sein Freund dem Geheimnis um die Unsterblichen nicht wirklich näher gekommen. Dafür begegnen sie vor historischer Kulisse wieder einmal anderen Ausprägungen ihrer dunklen Natur und sehen einen alten Bekannten wieder, der gerade dem jungen Schwertkämpfer einen schweren Schlag versetzt. Somit wirft der Autor eigentlich noch mehr Fragen auf, als er überhaupt in diesem Band beantwortet, was der Geschichte einiges von ihrem Reiz nimmt. Garniert mit ein paar Folter- und einer Reihe von horrorlastigen Kampfszenen, präsentiert Hohlbein hier wieder seine gewohnte Mischung aus Action, Abenteuer, ein wenig Geschichte und Phantastik. Wie immer sollte man keine komplexe Handlung mit ausgefeilten Charakteren erwarten sondern nur kurzweilige Lektüre ohne Tiefgang.

„Die Wiederkehr“ ist ein typisches Abenteuer aus der „Chronik der Unsterblichen“ – solide geschrieben und unterhaltsam, aber nicht wirklich einer der Schlüsselromane des Zyklus’, in dem endlich einmal Geheimnisse enthüllt werden. (CS)

Titel bei Amazon.de
Die Chronik der Unsterblichen 05. Die Wiederkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.