Buchrezicenter.de

neuauflage

Drachenfluch

Erstellt von Detlef Hedderich am Donnerstag 9. April 2009

Alfred Bekker
Drachenfluch

Die DrachenErde-Saga 1
Egmont LYX, Köln, 9/2008
PB, Fantasy, 978-3-8025-8163-2, 399/1295
Titelillustration von Jon Sullivan
Karte von David Ernle

www.egmont-lyx.de
www.alfredbekker.de
www.jonsullivanart.com/

Nach der „Elben“-Trilogie legt Alfred Bekker mit der „DrachenErde“-Saga nun einen neuen phantastischen Zyklus vor, in dem er nicht nur die magischen Fabelwesen auftauchen lässt, sondern auch westliche mit östlichen Kulturen verknüpft. Erschienen ist nun der Auftakt der Geschichte: „Drachenfluch“

Bereits fünf große Zeitalter hat die Welt gesehen und fast ebenso viele mächtige Völker, die ihre Länder besiedelten. Dort wo einst Götter, Magier und Drachen wandelten, herrschen nun die Menschen dank der Hilfe eines abtrünnigen Zauberers, der aus Liebe zu einer sterblichen Frau magische Ringe schuf, mit denen sich die bisher schwächste Rasse die Möglichkeit verschaffen konnte, die riesenhaften Echsen zu beherrschen.

Im Laufe der Jahrtausende sind fünf Reiche entstanden, die nur mit Mühe und Not das zerbrechliche Gleichgewicht der Kräfte und damit auch den Frieden und Wohlstand für alle Völker aufrechterhalten können.

Doch als sich der grausame Tyrann Katagi mit einem Handstreich des Drachenkaiserthrons bemächtigt, bricht ein neues Zeitalter an. Er ist nicht zufrieden mit dem Imperium, das er besitzt, sondern will sich die ganze Welt untertan machen. So schickt er seine Drachenreiter-Samurai aus, um immer mehr Länder unter seine Knute zu bringen.

Dabei muss er nur eine Macht fürchten, die ihm gefährlich werden könnte: Bei seiner Machtergreifung hat der Weise Liisho die fünf kaiserlichen Prinzen in Sicherheit bringen können. Vier davon hat er in den letzten Jahren aufspüren können, nur der fünfte und jüngste bleibt verschwunden – Rajin.

Derweil wächst auf einer kleinen stürmischen Insel im Nordmeer und unter den rauen Seefahrern ein Junge heran, der nicht nur durch seine mandelförmigen Augen und sein dunkles Haar sondern auch durch sein andersartiges Wesen aus den zumeist blonden und schlicht gestrickten Menschen hervor sticht.

Der „Bjonn Dunkelhaar“ genannte Jüngling ist ein herausragender Jäger und Kämpfer, der vom Glück begünstigt zu sein scheint, und sich so seinen Platz in der Gemeinschaft gesichert hat. Dennoch verrät er niemandem – nicht einmal seiner großen Liebe Nya –, dass er immer wieder eine Stimme in seinem Kopf hört, die ihn davor warnt, nicht aufzufallen.

Doch dann fallen eines Tages Drachen über sein Heimatdorf her und zwingen den jungen Mann zu handeln. Das setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihn schon bald das Schicksal der Welt in den Händen halten lässt.

Es scheint, als habe Alfred Bekker die „Elben“-Trilogie zum Aufwärmen gebraucht, denn der Auftakt der „DrachenErde“-Saga liest sich wesentlich spannender und besitzt eine eigentümliche, aber interessante Atmosphäre. Schon im Prolog baut er eine Mythologie auf, die sich immer wieder in der Handlung widerspiegelt und nicht nur für sich steht. Hinweise deuten darauf hin, dass es um mehr als nur die Rückeroberung eines verlorenen Throns und den Sturz eines Tyrannen geht.

Dennoch vergisst der Autor darüber nicht die Handlung. In einem spannenden Mix aus Beschreibung und Action treibt er den jungen Helden seiner Bestimmung entgegen, in der er von zwei älteren Kampfgefährten begleitet wird. Frauen spielen eher eine untergeordnete Rolle. Aber das ist auch ganz typisch für Romane, die sich vor allem an jüngere männliche Leser wenden, die spannende Abenteuer ohne Romantik wollen.

Zwar erfindet der Autor das Rad nicht neu und verwendet eine Menge klassischer Versatzstücke, die Geschichte wird dadurch aber nicht komplett vorhersehbar. Immer wieder gibt es noch kleine Überraschung. Auch ist die Handlung gut durchdacht, und die verschiedenen Ebenen werden am Ende gelungen zusammen geführt.

Alles in allem bietet „Drachenfluch“ vor allem für junge Rollenspieler und Fantasy-Fans, die actionreiche und exotische Abenteuer wünschen, gelungenen Lesespaß, der auch einmal ohne Elfen, Zwerge und Orks auskommt. (CS)

Titel bei Amazon.de
Die Drachenerde Saga 01. Drachenfluch

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses

Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die

richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner

verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten

Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Die Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1. Lisa Klawitter
2. Holger Specht
3. Franziska Kosch-Nagula
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über

die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>