Drachengasse 13 – Schrecken über Bondingor

Bernd Perplies & Christian Humberg
Schrecken über Bondingor
Drachengasse 13; Band 1

(sfbentry)
SchneiderBuch Verlag
Verlegt durch Egmont-Verlagsgesellschaften mbH
ISBN 978-3-505-12892-9
Jugendbuch / Fantasy
Erschienen Juli 2011
Umschlaggestaltung: Max Meinzold
Titelbild und Innenillustrationen: Michael Bayer
Hardcover, 204 Seiten
Altersempfehlung ab 10 Jahren

www.schneiderbuch.de
www.bernd-perplies.de
www.christian-humberg.de
www.drachengasse13.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Die Autoren:

Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Film- und Literaturwissenschaft in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut (DIF) in Frankfurt am Main, wandte er sich nach dem Studium dem professionellen Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig. Er ist Redakteur der Website Ringbote.de sowie des Corona Magazine und gehört zum Übersetzungsteam der Star Trek-Romane von Cross Cult. Im August 2008 kam sein Debütroman „Tarean – Sohn des Fluchbringers“ auf den Markt, weitere Werke folgten. „Drachengasse 13“ ist sein erstes Kinderbuch. Bernd Perplies lebt in Wiesbaden, zusammen mit etwa 1000 Büchern und einer einzelnen tapferen Grünpflanze.

Christian Humberg, geboren 1976, wuchs in der Eifel auf und studierte in Mainz Buch- und Literaturwissenschaft. Seit Ende der Neunziger arbeitet er als freier Autor, Übersetzer und Lektor von Romanen und Sachbüchern. Bis heute veröffentlichte er über dreißig Titel in verschiedenen Genres. Außerdem ist er Redakteur und Kolumnist mehrerer Phantastikmagazine, darunter der Geek!. Er lebt vor einem PC-Monitor, der ihm die Sicht auf den Mainzer Dom versperrt.

Das Buch:

Im Königreich Mintaria liegt die Stadt Bondingor mit ihren unterschiedlichen Vierteln und Lebewesen. Hier tummeln sich Zwerge, Gnome, Elfen, Menschen, Drachen und andere Lebewesen. Bereits das Betrachten der Karte Bondingors macht deutlich, dass diese Stadt etwas ganz Besonderes ist. Sie ist nämlich kreisrund angelegt.

Durch einen Zufall lernen sich an einem Markttag die Kinder Tomrin, Sando und Hanissa kennen. Hanissa lebt mit ihrer Mutter in der magischen Bibliothek, dort wo ihre Mutter für die Zauberer kocht. Tomrin ist der Sohn des Kommandanten der Stadtgarde, Ritter Ronan von Wiesenstein, und kommt somit aus gutem Hause. Sando ist ein Waisenjunge, der seine neue Heimat bei Gump, einem Zwerg, der im Hafenviertel die Kneipe Gumps Brandung betreibt, gefunden hat. Obwohl die Kinder unterschiedlicher nicht sein könnten, sind sie sich allesamt auf den ersten Blick sympathisch. Sie genießen gemeinsam eine köstliche Brause bei Gump und schließen Freundschaft. Als Ausgangspunkt für zukünftige gemeinsame Unternehmungen wird das Haus in der Drachengasse 13 gewählt, ein Haus, welches wirklich ungewöhnlich ist.

Als einige Viertel Bondingors durch den Nachtfresser, einem Wesen, das in der Nacht für Angst und Schrecken sorgt, bedroht werden, beschließen die Freunde etwas gegen den Nachtfresser zu unternehmen. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis. Vielleicht wird es ihnen gelingen Bondingor zukünftig vor dem Nachtfresser zu schützen. An dieser Aufgabe arbeiten aber auch schon die Stadtgarde und der Stadtmarschall und das aus den unterschiedlichsten Interessen heraus.

Drachengasse 13 – Schrecken über Bondingor ist der Auftakt einer Reihe rund um die Freunde Tomrin, Sando und Hanissa. Sowohl die Protagonisten als auch die ungewöhnliche Stadt werden hier zunächst sehr detailliert vorgestellt. Die angesprochene Zielgruppe junger Leser ab 10 Jahren erwartet in diesem Buch einiges an Spannung, ungewöhnliche und interessante Gestalten, eine gehörige Prise Humor und auch die eine oder andere Lehre für das Leben.

Die Lesezeit vergeht wie im Fluge und nach dem Genuss dieses ersten Bandes dürfte ganz klar sein, dass es weitergehen muss mit weiteren Bänden der Reihe und neuen Abenteuern der drei jungen Freunde. Bondingor erwartet neue Leser und wird sie verzaubern und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn in diesem Buch steckt eine gehörige Portion Magie.

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.